Panoramaweg kommt ins Outdoor-Web

Der Eninger Gemeinderat hat bei seiner Haushalts-Debatte mit großer Mehrheit die Ausschilderung des Eninger Panoramaweges mit Logo-Wegweisern und Informationstafeln auf den Weg gebracht.

|

Die Ausweisung von Premium-Wanderwegen wie in Bad Urach oder auf Münsinger Gemarkung sorgt seit längerem für Diskussionen beim Schwäbischen Albverein. Dagegen stehen die Interessen des Fremdenverkehrs: "Der Eninger Panoramaweg ist unseres Erachtens ein sehr attraktives Angebot für Wanderer aus nah und fern", begründet FWV-Fraktionsvorsitzende Dr. Barbara Dürr, "er verdient es, besser beworben zu werden. Die Beschilderung sollte im Verlauf des Weges deutlich verbessert werden. Die Schilder sollten mit dem neuen Gemeindelogo versehen werden".

Das Layout der neuen Wegweiser und das von drei zusätzlichen Infotafeln am Schützen-, Naturfreunde- und Hundefreunde-Haus, versehen mit einem QR-Code als Link zu einer Homepage und näheren Beschreibungen, könnte von einer Werbeagentur entwickelt werden, so der Antrag der FWV-Fraktion.

Per GPS-Daten sei dann eine Präsentation auf dem Internetportal www.outdooractive.com möglich. Die FWV-Fraktion geht von Gesamtkosten von 10 000 Euro aus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen