Ostertag-Gruppe setzt auf Wachstum

|
Gerhard Ostertag blickt auf erhebliche strukturelle Veränderungen im Unternehmen zurück.  Foto: 

Die Ostertag Solutions Gruppe hat in den zurückliegenden 15 Monaten erhebliche strukturelle Veränderungen erlebt. Mit der VR Equitypartner GmbH (VREP), einer Tochter der genossenschaftlichen DZ Bank AG, und der ITK UB wurden Investoren ins Boot genommen. Als Folge des Einstiegs wurde die Ostertag Solutions Holding (OSH) gegründet, die 100 Prozent der Anteile an der Ostertag Solutions AG (OSAG) hält.

Am 1. April hat die Ostertag Solutions Holding zudem den Geschäftsbereich „Telekommunikation“ der börsennotierten Euromicron AG in Hamburg erworben. Alle 67 Mitarbeiter und Kunden wurden in die neu gegründete Ostertag Systems GmbH übernommen, die am 2. Mai startete und ihren Hauptsitz in der Hansestadt hat. Die neue Gesellschaft war auch, wie OSAG-Vorstandsvorsitzender Gerhard Ostertag im Gespräch sagt, gegründet worden, um „möglichst wenig Irritationen bei den Kunden hervorzurufen“.

Die Übernahme war Bestandteil einer „Buy-and-Build-Strategie“. Die Gesellschafter der Ostertag Solutions Gruppe wollen wachsen und haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2020 will die Gruppe einen Umsatz von 100 Millionen Euro mit 500 Mitarbeitern erreichen. Ziel ist, zu den fünf großen Informations- und Telekommunikationstechnik-Händlern (ITK) in Deutschland zu gehören. So ist es auch keine Überraschung, dass derzeit Übernahme-Gespräche mit zwei bis drei weiteren Unternehmern laufen.

Dabei ist Größe, wie Gerhard Ostertag sagt, kein Selbstzweck. In der Telekommunikationsbranche habe der Kunden einen hohen Anspruch an die Telefonie. Die Anlage dürfe eigentlich nie ausfallen, häufig werde ein rund um die Uhr-Service verlangt. Und diese Dienstleistung könnten  größere Unternehmen einfach besser als kleiner Anbieter leisten. Ziel müssen sein, jeden Kunden innerhalb einer Stunde zu erreichen.

Rund eine Million Anschlüsse werden von der Ostertag-Solutions-Gruppe betreut. Die Zahl der Anschlüsse hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren verzehnfacht, sagt Gerhard Ostertag. Das Unternehmen betreut insgesamt 2100 Kunden. Der Schwerpunkt liegt auf mittleren und großen Kunden wie beispielsweise Porsche, Kliniken oder auch das Bundesministerium für Umwelt.

Die Gruppe beschäftigt über 280 Mitarbeiter, davon 30 am Standort Walddorfhäslach. Am 1. Juli 2016 waren in der AG 120 Mitarbeiter tätig. Im Geschäftsjahr 2016/17, das am 30. Juni 2017 endete, erwirtschaftete die Ostertag Solutions AG – nach vorläufigen Zahlen – einen Umsatz von 28 Millionen Euro. Das ist ein Plus von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Konkrete Zahlen, was den Gewinn angeht, will Gerhard Ostertag nicht nennen. Aber: „Wir sind gut profitabel.“

Bundesweit 13 Standorte

Mit der OSG verfügt die Ostertag Solutions Gruppe bundesweit über 13 Standorte (siehe Infokasten). Hier setzt die Unternehmensgruppe auf Synergieeffekte. So haben die beiden Unternehmensteile begonnen in Kaarst an einen Standort zu ziehen. Zudem gebe es, so Ostertag auch die Überlegung, den OSG-Standort in München auch der OSAG zur Verfügung zu stellen.

An eine Expansion ins Ausland ist derzeit noch nicht gedacht: „Wir möchten erst einmal Deutschland gut erschließen.“ Allerdings bringen viele Kunden Auslandsstandorte mit, die von Ostertag Solutions mitbetreut werden.

Die Unternehmensgruppe umfasst die Ostertag Solutions Holding GmbH (OSH), die 100 Prozent der Anteile an der Ostertag Solutions AG (OSAG) und der Ostertag Systems GmbH (OSG) hält. Die VREP hält 49,8 Prozent der Anteile, die vier private Investoren umfassenden ITK UB verfügt über weitere 40,7 Prozent. Die restlichen 9,5 Prozent liegen bei Gerhard Ostertag.

Geschäftsführer der OSH sind Hans-Elmar Döllekes, Marcus Hänsel und Thomas Nebe. Dem Aufsichtsrat gehören der ehemalige Debitel-Vorstand Paul Stodden, Rudi Lamprecht (Mitglied im Siemens-Vorstand) und Dr. Adrian von Hammerstein (Kabel BW) an.

Den Vorstand der Ostertag Solutions AG bilden Gerhard Ostertag und Marcus Hänsel. Thomas Nebe verantwortet als Chief Financial Officer (CFO)  im Vorstand die Finanzen. Gerhard Ostertag ist zudem Geschäftsführer der OSG.

Standorte Die OSAG verfügt deutschlandwqeit über insgesamt acht Standorte: Neben dem Hauptquartier in Walddorfhäslach gibt es Einrichtungen in Dummingen (bei Rottweil), Ettlingen (bei Karlsruhe), Stuttgart, Niedereschbach (bei Frankfurt), Leipzig, Schnaitach (bei Nürnberg) und Kaarst (bei Düsseldorf).
Mit der OSG sind fünf weitere Standorte hinzugekommen – Hamburg, Neuisenburg, Münster, München und auch Kaarst. rab

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Stau-Ende ist in Sicht

Noch bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten an der B 28/B 312 zwischen Reutlingen und Metzingen dauern. weiter lesen