Optimistisch in die Zukunft schauen

Freisprechungsfeier der Landschaftsgärtner: Auf 54 junge Menschen aus dem Regierungsbezirk Tübingen wartet eine interessante und vielversprechende Zukunft. 13 Gärtner kommen aus dem Kreis.

|
Auf 54 junge Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner aus dem Regierungsbezirk wartet eine interessante und vielversprechende Zukunft. Foto: Privat

Im Rahmen einer großen Freisprechungsfeier in Sigmaringen sind die jungen Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner in ihren Beruf entlassen worden, heißt es in einer Mitteilung des Handwerks.

Michael Lutz, Vorsitzender der Region Neckar-Alb im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg, und Landwirtschaftsdirektor Markus Sommer vom Regierungspräsidium Tübingen gratulierten den jungen Fachkräften und überreichten ihnen in der Stadthalle Sigmaringen ihre Urkunden und Präsente.

In seiner Festansprache würdigte Landwirtschaftsdirektor Markus Sommer die Leistungen der jungen Nachwuchskräfte und hob die hohen Ansprüche, die der Beruf Landschaftsgärtner an die Ausbildungsbetriebe, an die Berufsschule und an die überbetriebliche Ausbildung stellt, hervor. Nach drei Jahren intensiver Ausbildung stehen den jungen Fachkräften nun viele Wege offen. Die Möglichkeiten reichen nun vom Meister über den Techniker bis hin zum Studium der Landschaftsplanung- oder -architektur, als Mitarbeiter in einem Fachbetrieb oder als selbstständiger Unternehmer.

Auch Michael Lutz sieht eine positive Zukunft für die jungen Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner: "Die Ansprüche der Kunden sind im steten Wandel, Trends und Moden machen auch vor dem Garten- und Landschaftsbau nicht halt und so sind gut ausgebildete und engagierte Landschaftgärtner gefragter denn je."

Beide Redner ermutigten die jungen Leute, sich den Herausforderungen des beruflichen Alltags zu stellen. "Wer sich einsetzt, interessiert und neugierig bleibt und seine Chancen nutzt, kann optimistisch in die Zukunft schauen", so die einhellige Meinung von Markus Sommer und Michael Lutz.

Gemeinsam mit ihren Eltern, Freunden, Ausbildern und Berufsschullehrern feierten die jungen Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner ihren erfolgreichen Ausbildungsabschluss in der Sigmaringer Stadthalle.

Junge Landschaftsgärtner
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen