Offenes Singen in der Nikolaikirche

|

Am Freitag, 19. Mai, 17 Uhr, spielen Markus Rühle und Constanze Barocka im Café Nikolai in der Nikolaikirche an der unteren Wilhelmstraße am Klavier bekannte Schlager und Volkslieder. Der Musiker aus Buttenhausen und die Reutlinger Musikpädagogin spielen vierhändig. Sie laden zum Zuhören, Mitschwingen und Mitsingen ein. Für Texte ist gesorgt.

Die Veranstaltung in der Reihe „Kulturleckerbissen“ gibt einen Einblick in die kulturelle Arbeit der Bruderhaus-Diakonie. Die hier auftretenden Künstler zählen zum Projekt „Kultur ohne Ausnahme“, initiiert vom Team Bildung - Aktion - Freizeit - Feste, kurz BAFF. Das Team bietet offene Hilfen für Menschen mit Behinderung.

Die „Kulturleckerbissen“ weisen auf das künftige Gustav Werner Forum hin, das derzeit im Krankenhäusle auf dem ehemaligen Bruderhausgelände entsteht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen