Offene Kirche diskutiert

Ein Diskussionstreff der Offenen Kirche ist am Wochenende im Paul-Gerhard-Haus. Wie viel Geld bekommen die Gemeinden aus den Kirchensteuern? Wie viele Pfarrer gibt es künftig für wie viele Gemeinden? Und welche strukturellen Veränderungsmöglichkeiten für Gemeinden stehen zur Diskussion?

|

Ein Diskussionstreff der Offenen Kirche ist am Wochenende im Paul-Gerhard-Haus. Wie viel Geld bekommen die Gemeinden aus den Kirchensteuern? Wie viele Pfarrer gibt es künftig für wie viele Gemeinden? Und welche strukturellen Veränderungsmöglichkeiten für Gemeinden stehen zur Diskussion?

Diese und weitere aktuelle Fragen stehen im Mittelpunkt des Informations- und Diskussionstreffens, zu dem die Bezirksgruppe der Offenen Kirche am Sonntag, 29. November um 11.30 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst in das Paul-Gerhard-Gemeindehaus am Marktplatz 2 einlädt. Prof. Dr. Martin Plümicke, Mitglied der Landessynode, wird in die Themen einführen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen