Narren haben in der Kirche das Sagen

|

  Kaum ist die Weihnachtszeit vorbei, stürmen die Narren nicht nur die Straßen, sondern erstmals auch die katholische Kirche St. Wolfgang in Pfullingen. Zwar sind die Krippen mitsamt dem weihnachtlichen Schmuck sowohl in St. Wolfgang Pfullingen als auch in Hl. Bruder Konrad Unterhausen wieder abgebaut, noch aber stehen die nackten Christbäume in den beiden katholischen Kirchen.

Das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Echaztal hat sich darum wieder etwas Neues und Kreatives einfallen lassen. Mit der ersten Pfullinger Narrenmesse am Sonntag, 14. Januar, um 9 Uhr in St. Wolfgang, initiiert durch die Pfullinger Uschlaberghexa und musikalisch gestaltet von der Narrenkapelle D‘Achalmer aus Eningen, erhalten diese Bäume im Echaztal ein neues Outfit mit faschingsgemäßem Schmuck.

Die Narrenpredigt von der gebürtigen Schwarzwälder Närrin und Pastoralreferentin Ines Spitznagel wird an diesem Wochenende nicht nur um 9 Uhr in Pfullingen zu hören sein, sondern auch in den anderen katholischen Gottesdiensten der Seelsorgeeinheit, teilt die katholische Kirchengemeinde mit.

Die Orgel mit Tusch spielt Tobias Schmidt, Zelebrant ist Dekan Hermann Friedl, dessen Gottesdiensthäs ebenfalls recht bunt ausfällt. Alle Gottesdienstbesucher mitsamt der Kinderkirche und den Erstkommunionkindern dürfen die sonntäglichen Eucharistiefeiern gerne auch verkleidet mitfeiern.

Mittags ab 13.30 Uhr findet am Sonntag in der Pfullinger Innenstadt dann der große Narrenumzug der Uschlaberghexa statt. Beinahe 80 Gruppen haben ihr Kommen zugesagt, so dass bis etwa 17 Uhr insgesamt mehr als 3000 Hästräger zwischen Kloster- und Klemmenstraße und dem Marktplatz unterwegs sein werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verwunderung über zweiten Arzt im Raum

Im Prozess gegen zehn Dermatologen wurden vor dem Landgericht Tübingen weitere Zeugen vernommen. weiter lesen