Mutmaßliche Dealer verhaftet

|

Wegen unerlaubten Handels mit Marihuana haben die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Reutlingen Ermittlungen gegen zwei Asylbewerber aufgenommen. Die 28- und 22-jährigen Männer sind dringend verdächtig, einen florierenden Handel mit Marihuana in einer Reutlinger Asylunterkunft betrieben zu haben.

Einen ersten Hinweis auf die beiden Gambier erhielten die Rauschgiftfahnder im März. Durch die darauf folgenden Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass die beiden Tatverdächtigen aus ihrer Unterkunft heraus einen schwunghaften Handel mit Marihuana betreiben. Im Zuge der Aufklärungen wurde bekannt, dass der 22-Jährige für den Verkauf von Kleinmengen zuständig gewesen sein soll, während der 28-Jährige den Verkauf der größeren Mengen übernommen hatte. Am Mittwoch wurden die bereits im Vorfeld erwirkten Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse mit Unterstützung der Polizeihundeführerstaffel vollzogen. Bei der Durchsuchung wurde neben Marihuana auch mutmaßliches Dealergeld beschlagnahmt. Gebunkert waren die Drogen in einem Gemeinschaftsraum der Asylunterkunft.

Die beiden Tatverdächtigen wurden am Mittwoch der Haft­richterin beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt, welche die Haftbefehle in Vollzug setzte und Untersuchungshaft anordnete. Beide kamen im Anschluss in verschiedene Haftanstalten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen