MUSEEN · AM 1. MAI

|

Das Naturkunde-, Heimat-, und Kunstmuseum Spendhaus sowie die Städtische Galerie sind am 1. Mai von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Im Naturkundemuseum gibt es die Naturgeschichte der Erde, des Lebens und der Region zu entdecken: die Entstehung der Alb, der Gesteine und Minerale, den Vulkanismus und die Karstlandschaft. Versteinerungen aus dem Schwäbischen Jura, wie das fünf Meter lange Meereskrokodil aus Ohmenhausen, zeigen das Leben der Region vor 190 Millionen Jahren. Die heute typische Tier- und Pflanzenwelt in und um Reutlingen versetzen mal in den Auwald der Fließgewässer, mal auf die Streuobstwiese oder in den ursprünglich flächendeckenden Buchenwald. Um 15 Uhr führt Dr. Jan Brinkmann unter dem Thema "Zwitschern, Quaken, Zirpen - Sangeskunst im Tierreich" durch die Ausstellung. Denn der Frühling lässt nicht nur sein blaues Band, sondern auch zahlreiche Stimmen wieder durch die Lüfte flattern. Wem sie gehören und was hinter den Rufen und Gesängen der Vögel, Amphibien und Insekten steckt, wird auf den Grund gegangen.

Am Tag der Arbeit lädt das Heimatmuseum ein, in der Ausstellung "Bosch und Reutlingen. 50 Jahre Automobilelektronik und Arbeitswelten" die Geschichte der Tarifauseinandersetzungen bei Bosch kennen zu lernen. Vor allem die Arbeitskämpfe 1978 und 1984 wurden mit voller Härte ausgefochten. Aufrufe der Gewerkschaft, T-Shirt mit 35-Stunden-Emblem und viele Filmausschnitte machen die Forderungen der Arbeitnehmer und die Angebote der Arbeitgeber deutlich. Daneben präsentiert die Ausstellung anschaulich die Veränderungen in der Arbeitswelt und den technischen Fortschritt der Reutlinger Bosch-Produkte in den letzten 50 Jahre. Im Kunstmuseum Spendhaus wird auf den beiden obersten Etagen die Ausstellung "HAP Grieshaber. Werke 1966-1981" präsentiert und damit eine Auswahl des Spätwerks des Reutlinger Holzschneiders. In seinen letzten Lebens- und Schaffensjahren widmete sich Grieshaber besonders Mappenwerken, Buchprojekten, Zyklen und dem Großformat. Mitte der 1960er-Jahre zählte er zu den renommiertesten Künstlern in Deutschland, nahm an den ersten drei documenta-Ausstellungen teil und erhielt zahlreiche öffentliche wie private Aufträge. Die übrigen drei Ausstellungsetagen des Kunstmuseums sind wegen Aufbaus der Ausstellung "Avramidis. Jerg-Ratgeb-Preis 2014" geschlossen, die am 12. Mai, 17 Uhr, eröffnet wird.

In der Städtischen Galerie in der Eberhardstraße 14 läuft noch bis 4. Mai die Ausstellung "Und Meese? Ehemalige Studierende der Grundklasse Opiolka/Schmid der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart". Neben den beiden Akademieprofessoren und Künstlern Andreas Opiolka und Martin Bruno Schmid stellen zehn ihrer Kunststudenten eine Auswahl ihrer Arbeiten aus: Rauminstallationen und Objekte, Malereien, Fotografien und Zeichnungen.

Veranstaltungen im Kunstmuseum:

Samstag, 3. Mai, 12 Uhr: Kunst-Pause in der Ausstellung "HAP Grieshaber. Werke 1966-1981" (Martina Köser-Rudolph). Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

Für Kinder und Jugendliche: Samstag, 3. Mai, 11 bis 12.30 Uhr, Die kleinen Kleckse - Entdeckungsreise im Kunstmuseum; ab fünf Jahren. Anmeldung unter Telefon: 303 2322.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen