Monikit aus Tübingen gewinnt

Eine Fahrstuhlfahrt Zeit für junge Geschäftsideen: In nur drei Minuten mussten Jungunternehmen, Gründerinnen und Gründer jetzt beim Elevator Pitch die Fachjury und rund 180 Zuhörer überzeugen.

|

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft setzt die landesweite Wettbewerbsreihe "Elevator Pitch BW" als Teil seiner Gründungsoffensive fort. Der regionale Wettbewerb wurde vom Ministerium in Kooperation mit den Veranstaltern der Gründermesse in der Stadthalle - den Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Hechingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg und Tübingen, der Industrie- und Handelskammer Reutlingen, der Handwerkskammer Reutlingen und des Startnetz-Reutlingen - veranstaltet. Das Preisgeld wird von der L-Bank gesponsert.

Den mit 500 Euro dotierten ersten Preis gewann die Geschäftsidee Monikit aus Tübingen/Stuttgart. Monikit bietet Unterstützung für Menschen mit Epilepsie. Das Gerät misst epileptische Anfälle und übermittelt Daten an Familien, Forschungsinstitute und Ärzte. Durch eine Alarmfunktion wird eine Kontaktperson bei einem Anfall alarmiert, um gegebenenfalls einzugreifen, bevor irreversible Schäden entstehen. So werden in Notfällen entsprechende Maßnahmen eingeleitet, die Medikation optimiert und den Betroffenen Sicherheit geboten. Dem Team gehören Florian Lutz, Andreas Hardt, Kevin Klett, Magomed Asaev, Willi Schmidt, Prof. Dr. Yvonne Weber und Dr. Dr. Henner Koch an.

Den zweiten Platz und 300 Euro hat die Geschäftsidee QLIPS GmbH aus Reutlingen gewonnen. Die QLIPS GmbH ist ein webgehosteter SaaS-Anbieter für 3D-Klang Webkonferenzen. Die für Geschäftskunden ausgelegte QLIPS bietet weltweit einmalig Audio- und Video-Konferenzen mit 3D-Klang. Es können bis zu zehn Teilnehmer an einer QLIPS-Konferenz teilnehmen. Der glasklare 3D-Klang führt dazu, dass man selbst gleichzeitig sprechende Teilnehmer versteht. Das System funktioniert browserbasiert, somit sind keine weiteren Installationen erforderlich. Mit Servern in Deutschland und sicherer Verschlüsselung bietet QLIPS seinen Kunden höchste Datensicherheit. Das Team besteht aus Volker Schindewolf, Alfons Martin und Patrick Schreiner.

Den dritten Platz und 200 Euro hat die Geschäftsidee MUFFKOPF aus Tübingen gewonnen. Mit dem MUFFKOPF - einem Überzug aus Schafsfell - wird das Bassdrum um eine Soundoption erweitert. Der MUFFKOPF wird über den Schlägel an der Fußmaschine gestülpt und liefert. So erhält man in sekundenschnell einen leisen, gedämpften Sound. Gründer Thorsten Reeß ist selbst seit mehr als 25 Jahren Schlagzeuger. MUFFKOPF wurde zudem von den Zuschauern zum "Publikumsliebling" gewählt und kann sich noch für das Landesfinale qualifizieren.

Insgesamt bewarben sich beim Regional Cup: albfertil GmbH, BDRUMS, Corny's Cafébus, Jugendliche Stärken, LUZ.media, Monikit, MUFFKOPF, Neckarus Bootsbetrieb, QLIPS GmbH und UniYApp - The Student Network.

Die Teams wurden von der Jury anhand der Kriterien Präsentation (Rhetorik/Persönlichkeit, Inhalt des Vortrags, zeitlicher Rahmen) und Geschäftsmodell (Konzeption/Geschäftsmodell, Kundennutzen/Marktrelevanz, Skalierbarkeit) bewertet. Der Jury gehörten an: Arndt Upfold, ifex des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Ute Brandner, IHK Reutlingen, Dr. Christoph-M. Pfefferle, Wirtschaftsförderung Reutlingen, Sylvia Weinhold, Handwerkskammer Reutlingen, Joachim Pfeiffer, Kreissparkasse Reutlingen, Oliver Rupp, RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand, Andrea Mettenberger, verRückte Impulse, Reutlingen, und Julian Hermle, CMC Engineers.

Bei der dritten Wettbewerbsrunde 2015/2016 sind bis zum Finale im Sommer 14 Regional Cups und ein bis zwei branchenspezifische Special Cups geplant. Bislang traten rund 300 Gründer auf der Bühne auf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen