Modernes Miteinander

Das neue Haus Ringelbach der Reutlinger Altenhilfe (RAH) verbindet Generationen. Kinderhaus, Altenpflege und Betreutes Wohnen sind unter einem Dach zu finden und vereinen modernes Miteinander am traditionellen Standort.

|

Chic und Gemütlichkeit - zwei Stichworte, die beim neuen Haus Ringelbach wie selbstverständlich zusammengehören. Mit dem Gebäude in der Bellinostraße sind nicht nur in der Pflegeeinrichtung 50 helle Einzelzimmer für Senioren entstanden, genauso zählen die acht Miet-Appartements im Betreuten Wohnen dazu, die das Angebot für die älteren Mitbürger abrunden.

Trotzdem: Das Haus Ringelbach ist ein Mehrgenerationenhaus.

Im Erdgeschoss befindet sich die Kindertageseinrichtung. In städtischer Trägerschaft sind hier zehn Plätze für Kinder unter drei Jahren, eine Krippengruppe sowie 22 Plätze für Kinder ab drei Jahren zu finden. Die Einrichtung wird durch das Investitionsprogramm des Bundes für Kinderbetreuungsangebote mit 120 000 Euro gefördert.

Derzeit entstehen noch die Außenanlagen. Das Gebäude befindet sich in bester Wohnlage mittendrin im Wohngebiet Ringelbach und sorgt an einem traditionellen Standort der Altenhilfe für zusätzliches Leben. Hier wurde bereits 1926 das erste Altenheim für Reutlinger Senioren errichtet.

Die Architektur des rund 7,5 Millionen Euro großen Projekts fügt sich dabei perfekt ein. Wobei die oberen Geschosse einen herrlichen Ausblick auf Achalm, Georgenberg, Marienkirche oder teils bis nach Tübingen gewähren.

"Besucher, Gäste und Mitarbeiter und vor allem die zukünftigen Bewohner sollen sich wie daheim fühlen", zeigt sich die RAH jetzt schon vom neuen Haus begeistert.

Bauherr, das ausführende Architekturbüro Schwille sowie alle Partner hätten hierfür Hand in Hand gearbeitet, "damit in diesem Haus eine harmonische Wohlfühlatmosphäre für Jung und Alt entsteht".

Während der Eingangsbereich mit zentralem Treffpunkt und Raum für Begegnung ebenfalls vom außergewöhnlichen Charme des neuen Hauses zeugt, gibt es außerdem viele Ideen, wie Aktivitäten und Begegnungen gelebt werden können.

Und diese umfassen nicht nur das gemeinsame Essen, sondern sollen künftig bis zur Gymnastik-Gruppe reichen.

Info Interessierte können das neue Haus Ringelbach während des Tags der offenen Tür am Sonntag, 25. Januar, ab 11 Uhr selbst entdecken. Neben Führungen durch die Pflegeeinrichtung, das Kinderhaus können auch die Miet-Appartements besichtigt werden.

Neben Aktionen für Kinder, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Salonmusik gibt es darüber hinaus Informationen über die Arbeit und die verschiedenen Angebote der RAH.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rote, Rikschas und viel Technik

Am Sonntag, 30. Juli, 10.30 bis 17 Uhr, laden das Tübinger Regierungspräsidium und vier Vereine zu einem Tag der offenen Tür ans Südportal des Scheibengipfeltunnels ein. weiter lesen