Mit Pistole in die Luft geschossen

|
Mit einer Schreckschusswaffe wurde am Dienstagnachmittag auf einem Reutlinger Schulgelände geschossen.  Foto: 

Weil er am Dienstagnachmittag mit einer Schreckschusswaffe auf dem Gelände einer Schule in der Frauenstraße geschossen hat, ermittelt das Polizeirevier Reutlingen gegen einen polizeibekannten 29-jährigen Reutlinger.

Mehrere Anrufer meldeten gegen 16.30 Uhr der Polizei, dass sich auf dem Schulgelände zwei Personen aufhalten würden, von denen eine mit einer Pistole in die Luft schießen würde. Im Verlauf einer sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen konnte der Reutlinger und sein 28-jähriger Begleiter am Federseeplatz angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die Waffe, eine Schreckschusswaffe, für die er weder die erforderliche Erlaubnis zum Führen noch zum Schießen vorweisen konnte, sowie mehrere Päckchen Leucht- und Knallmunition wurden bei ihm aufgefunden und sichergestellt.

Bei seiner Festnahme widersetzte sich der unter Drogeneinfluss stehende 29-Jährige und belegte zudem die eingesetzten Polizeibeamten mit Beleidigungen. Beide Männer wurden zur Dienststelle gebracht und im Laufe des Nachmittags nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen den 29-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen