Mit Pedelec gestürzt und verletzt

|

Alkoholeinfluss könnte die Ursache für einen Sturz gewesen sein, bei welchem eine 39-jährige Frau eine Kopfplatzwunde und Prellungen erlitten hat. Die Frau aus Neckartenzlingen war am Samstag gegen Mitternacht auf der Neckartenzlinger Straße im Ortsteil Mittelstadt unterwegs, als sie einen Bordstein übersah und stürzte. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus, wo ihre Verletzungen versorgt wurden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass die Pedelec-Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand, weshalb ihr Blut entnommen  wurde. An ihrem Zweirad entstand geringer Sachschaden.

33-Jähriger prallt  mit
Auto gegen Baum

Ein Schaden von insgesamt etwa 7000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen entstanden. Ein 33-jähriger Autofahrer befuhr die Rommelsbacher Straße ab und bog in die Straße Unter den Linden ab. Dort kam er nach links von der Straße ab und prallte mit seinem Nissan auf der Verkehrsinsel gegen einen Baum. Auch die Bewässerungsanlage dort wurde beschädigt. Als Unfallursache stellten die Polizisten überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol fest. Noch auf dem Weg ins Krankenhaus musste der Unfallverursacher seinen Führerschein den Polizisten überlassen, bevor die Blutentnahme durchgeführt wurde.

Ladendiebstahl: 100 Dosen
Red Bull entwendet

Die Filialleiterin eines Supermarktes traute ihren Augen nicht, als sie am Samstagnachmittag eine junge Frau beim Ladendiebstahl beobachteten konnte. Insgesamt drei Frauen und ein Kleinkind verhielten sich so auffällig, dass die 55-jährige Angestellte sie im Auge behielt. Hierbei stellte sie fest, dass eine der Damen mehrere Dosen Red Bull in ihre Handtasche und eine weitere Tasche am Kinderwagen verstaute. Den Supermarkt wollte sie verlassen, ohne die Dosen zu bezahlen. Allerdings wurde sie von der Angestellten angesprochen.

Die hinzugerufenen Polizisten zählten anschließend insgesamt 100 entwendete Dosen sowie Süßigkeiten im Gesamtwert von etwa 130 Euro. Die aus Rumänien stammende 17-Jährige wurde nach Abschluss der Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Trinkfest: Mit über
4,8 Promille unterwegs

Zunächst hatten Passanten einen Rettungswagen am Samstagmittag in die Friedrichstraße gerufen, weil dort ein alkoholisierter Mann auffiel. Aber der 29-Jährige wollte sich nicht behandeln lassen und lief auf der Straße davon. Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung traf den Mann gegen 14.30 Uhr in der Europastraße an. Obwohl der Slowake den Polizisten bereits wegen ähnlicher Vorfälle bekannt war, staunten sie nicht schlecht, als sie das Ergebnis des Alkoholtests sahen. Der Slowake hatte etwa 4,8 Promille im Blut und erklärte sich zur Ausnüchterung  in einer Klinik bereit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen