Mit Luftballons, großem Festakt und einer Alberlinde

|
Neben Martin Luther, hier seine Statue in Eisleben, erinnert die Achalmstadt an ihren Reformator Matthäus Alber.  Foto: 

Das Reformationsjubiläum steuert auf seinen Höhepunkt am Dienstag, 31. Oktober, zu – auch in der Achalmstadt. Daher haben wir einige interessante Veranstaltungen ausgesucht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Unter dem Titel „Aufruhr unterm Engel“ gibt es von Samstag, 28. bis Montag, 30. Oktober, jeweils 14 Uhr, szenische Führungen für Kinder und Erwachsene in der Marienkirche. Die Teilnehmer können dabei nicht nur den Reutlinger Reformator Matthäus Alber und Bürgermeister Jos Weiß persönlich treffen, sie erleben auch, wie es in einer mittelalterlichen Schule zuging, begegnen einem Marktschreier und einem Ablasshändler. Wichtig: Interessierte müssen sich bis spätestens heute, Mittwoch, 25. Oktober, beim Evangelischen Stadtjugendwerk, Telefon (0 71 21) 31 24 70, anmelden.

Die Feierlichkeiten am Reformationstag starten um 10 Uhr mit  einem ökumenischen Festgottesdienst in der Marienkirche. Im Anschluss daran werden um 12 Uhr  OB Barbara Bosch und Prälat Dr. Christian Rose eine Linde für  Matthäus Alber im Volkspark pflanzen, um damit die Bedeutung Reutlingens als Reformationsstadt hervorzuheben.

Um 18 Uhr wird Prälat Rose in der Marienkirche einen Vortrag über „Matthäus Alber. Die Anfänge der Reformation in Reutlingen. Perspektiven für die Gegenwart“ halten. Daran schließt sich ein Gespräch des Prälaten mit Oberbürgermeisterin Barbara Bosch und Landrat Thomas Reumann an – hier geht es um das Erbe der Reformation in der Gegenwart. Der Abend endet mit einem Empfang, Bezirkskantor Torsten Wille wird den Abend mit Musik aus der Reformationszeit begleiten.

Gefeiert wird am Dienstag nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Stadtteilen. So lädt die evangelische Kirchengemeinde Rommelsbach um 10 Uhr zum Generationengottesdienst „Von 0 auf 100“ in die Martin-Luther-Kirche ein. Dem Namen entsprechend, wird der Gottesdienst von allen Generationen mitgestaltet. Nach einem gemeinsamen Beginn in der Kirche geht es für Kinder und Jugendliche dem Alter entsprechend im Gemeindehaus weiter. Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst vom Chor der Martin-Luther-Kirche. Mit einem Luftballonstart und dem Pflanzen eines Apfelbaums gedenkt die Kirchengemeinde der Hoffnung stiftenden Aussage, die Luther zugesprochen wird: „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. Zu den Feierlichkeiten gehört auch ein gemeinsames Mittagessen im Gemeindehaus.

„95 Thesen 500 – oder: ‚… das ganze Leben …‘“: So ist der gemeinsame Gottesdienst am 500. Jahrestag der Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers in der Gemeindenachbarschaft Bronnweiler, Gönningen, Ohmenhausen überschrieben. Gefeiert wird um 10 Uhr in der evangelischen Kirche Gönningen, Kirchstraße 3. Für die Musik sorgen fast 40 Posaunenbläser aus den drei Chören der Gemeinden sowie der Kirchenchor Gönningen und Beate Heissel an der Orgel – selbstverständlich gemeinsam mit einer sicherlich klangvollen Gemeinde.

Bereits am Vorabend gibt es ein Angebot speziell für Jugendliche ab dem Konfirmandenalter: Die Gönninger Kirchengemeinde und das Evangelische Jugendwerk laden am Montag, 30. Oktober, 18 Uhr, zu „alles neu – reformation heute“ ins Gönninger Gemeindehaus, Hauptstraße 23, ein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen