Mit Linienbus kollidiert

|

Die Frau befuhr mit ihrem Mercedes gegen 10.15 Uhr die Bundesstraße von Tübingen herkommend in Richtung Reutlingen. Etwa 50 Meter vor der Breitenbachbrücke wechselte sie vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersteuerte sie ihr Fahrzeug, verlor die Kontrolle und kam nach links von der Fahrbahn ab. Ihr Auto prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke und touchierte anschließend noch einen auf der rechten Fahrbahn fahrenden Linienbus eines 57-Jährigen. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Schaden wird auf 7500 Euro geschätzt. Der Wagen der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die B 28 in Richtung Reutlingen bis 11.15 Uhr gesperrt.

Sachbeschädigung

Reutlingen. Zeugen und Hinweise zu einem Vorfall der sich am Donnerstag in der Liststraße ereignet hat, sucht die Polizei. Gegen 21.30 Uhr versammelte sich dort eine Gruppe teils vermummter Personen, die vermutlich dem linken Spektrum zuzuordnen sind. Sie skandierten lautstark beleidigende Parolen, zündeten bengalische Feuer ab und klebten Plakate an die Fassade eines Wohnheims einer Bildungseinrichtung. Zudem wurde das Gebäude einer angrenzenden Kirchengemeinde mit einem Graffiti beschmiert. Hierdurch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Nachdem die Polizei erst eine Stunde später alarmiert wurde, verlief die Fahndung bislang erfolglos. Hinweise unter (07121) 942-3333.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen