Mit kluger Anlagestrategie zum Erfolg

Mit kluger Anlagestrategie zum Erfolg: Das Team "Auf zur Million" vom BZN-Gymnasium hat beim Planspiel Börse der Kreissparkasse gewonnen und fährt zur Landessiegerehrung nach Stuttgart.

|

Unter dem Motto "planen, handeln, gewinnen" ging die 32. Spielrunde von Europas größtem Börsenplanspiel am 10. Dezember 2014 zu Ende. Aus dem Landkreis Reutlingen nahmen 101 Spielgruppen mit insgesamt 310 Schülern teil, heißt es in einer Mitteilung. Die Gruppen wurden von der Kreissparkasse Reutlingen betreut und durch das Spiel begleitet.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Freitag, 16. Januar, in der Kreissparkasse Reutlingen wurden jeweils die erfolgreichsten zehn Schülergruppen in der Depotgesamtwertung und Nachhaltigkeitsbewertung aus dem Landkreis Reutlingen ausgezeichnet. Die drei ersten Preisträger der Nachhaltigkeitsbewertung sowie der Depotgesamtwertung erhielten jeweils Preise von 300, 200 und 100 Euro. Die Plätze vier bis zehn erhielten hochwertige Sachpreise.

Die Schülerteams, die mit einem fiktiven Kapital von jeweils 50 000 Euro an den Start gingen, lieferten sich einen spannenden Wettbewerb. Bereits früh lag das Team "Auf zur Million" vom Gymnasium am Bildungszentrum Nord in Reutlingen in Führung und konnte das Börsenspiel der Kreissparkasse Reutlingen zuletzt auch für sich entscheiden. Die beiden Schüler aus Reutlingen erzielten mit ihrer Strategie einen Depotgesamtwert in Höhe von 60 555 Euro.

Darüber hinaus erreichten sie Platz eins der Depotgesamtwertung in Baden-Württemberg sowie bundesweit Platz fünf. Aufgrund dieser hervorragenden Leistung fährt das Team "Auf zur Million" am Mittwoch, 4. Februar, zu Landessiegerehrung nach Stuttgart.

"Wer es schafft, in Zeiten unruhiger Finanzmärkte und schwankender Börsenkurse seinen Depotwert im Spielzeitraum um über 20 Prozent zu steigern, verdient Respekt. Denn es erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen, den Branchenentwicklungen und den Unternehmenswerten", beschreibt Ernst Zaia, stellvertretendes Vorstandsmitglied und Leiter der Abteilung Private Banking der Kreissparkasse Reutlingen, seine Erfahrungen beim Planspiel Börse. "Als Sparkasse unterstützen wir eine langfristige Anlagephilosophie. Der kurzfristige Spielzeitraum von etwas zehn Wochen ist deshalb nur bedingt mit der Realität vergleichbar", so Ernst Zaia weiter. "Ein echter Investor sollte einen Zeithorizont von mindestens zehn Jahren einplanen, auf eine ausgewogene Vermögensstruktur und eine ausreichende Risikostreuung achten."

Das Team "Renn Henn" von der Münsterschule in Zwiefalten sicherte sich mit einem Depotwert von 56 875 Euro den Platz zwei im Institutsranking. Platz drei der Gesamtwertung erreichte mit einem Depotwert von insgesamt 55 887 Euro das Team "Die Reichsbänker" von der Kerschensteinerschule in Reutlingen.

Neben der Depotgesamtwertung sollen die Börsenspielteilnehmer auch für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert werden. Hierbei lernen sie, sich mit Unternehmen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden, auseinander zu setzen, diese zu bewerten und daraus Entscheidungen für das Börsenspiel zu entwickeln. Der Nachhaltigkeitsindex "Ethibel Sustainability Index Excellence Global" bewertet die Unternehmen nach strengen Auswahlkriterien. Alle in der Gesamtliste enthaltenen Unternehmenswerte, die diese Kriterien erfüllen, sind beim Planspiel Börse durch ein "grünes Plus" gekennzeichnet. Den höchsten Ertrag von 4413 Euro erzielte mit den entsprechenden Wertpapieren das Team "Money Rich" von der Theodor-Heuss-Schule in Reutlingen und sicherte sich damit im Landkreis Reutlingen in der Nachhaltigkeitsbewertung den ersten Platz. Die Plätze zwei und drei gingen an das Team "Börsen Bosse" von der Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach und an das Team "FBGM" des Graf-Eberhard-Gymnasiums in Bad Urach.

Info Nähere Informationen zum Planspiel Börse finden Interessenten auch im Internet unter www.ksk-reutlingen.de/planspiel-boerse.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zum Schulbeginn ist der Stau weg

Die Belagserneuerung an der Rommelsbacher Straße vor dem Tunnel liegt im Zeitplan. Verdrückungen und Risse machten die halbseitige Sanierung der Rommelsbacher Straße nötig. weiter lesen