Mit Kletterwand, Zirkus und Musical

Weil es schon immer ein Fest für alle Altersgruppen war, kam nun auch das Wort „Familien“ im Titel hinzu. Der Aktionstag startet am Samstag um 14 Uhr.

|

Auf das seit Jahren beliebte Plastik-Entenrennen müssen die Teilnehmer und Besucher bis gegen 17 Uhr warten, doch zuvor wird es beim Kinder-, Jugend- und Familienaktionstag bestimmt so spannend und kurzweilig sein, dass die Zeit wieder ganz schnell vergeht.

Auch in diesem Jahr haben die Schulsozialarbeiterin der Gemeinde, Maria Pizzitola, und Beatrice Herrmann vom Rathaus ein attraktives Programm für junge Leute zusammengestellt. Und das alles funktioniert nur, weil erneut zahlreiche Vereine und Organisationen sich beteiligen. Und das tun sie mit zum Teil großem Aufwand. Die DLRG beispielsweise wird Kanus und Kajaks in die Echaz am Rathaus lassen. Um 15 Uhr wird es zusätzlich eine Tauchvorführung geben.

Den Abschluss macht um 18 Uhr die „Echaz-River-Group“ mit ihrem Musical „Bartimäus“, aufgeführt von einem guten Dutzend Kindern, die seit dem Frühjahr schon fleißig dafür üben. Der Eintritt ist frei.

Der nun schon 15. Aktionstag startet am Samstag, 9. Juli, vor der Lichtensteinhalle. Nach der Eröffnung durch die Zirkus-AG der Uhlandschule spricht Bürgermeister Peter Nußbaum ein Grußwort, dann spielt die Band „GoK“. Die Kids können unter der Regie der Jugend- und Sozialarbeit Streetsoccer, Basketball und Tischtennis spielen. Neu ist  eine Kletterwand. Und auch Capoeira und eine Slackline gehören zum Programm.

Am Stand des Familienbüros der Gemeindeverwaltung wird Dosenwerfen angeboten, hinzu kommt ein „Eltern-Kind-Revival“, das die Veranstalter noch nicht näher erläutern. „Lassen Sie sich überraschen“, rät Beatrice Herrmann. Die Tanzschule Werz ist ebenso mit von der Partie wie ein Infostand der Jugendpolizei mit Tischkickern sowie der TV Unterhausen mit dem Torwandschießen. Gespannt sein dürfen die jungen Besucher auf die Hüpfburg der Jugendfeuerwehr Lichtensteins. Sie soll deutschlandweit die größte Hüpfburg der Floriansjünger sein. Freilich darf auch wieder im Einsatzwagen mitgefahren werden – mit Blaulicht versteht sich. Um 16 Uhr gibt es eine Übung der Jugendfeuerwehr.

Ein Aktionstag für alle Generationen ist das Treffen in jedem Fall  in kulinarischer Hinsicht. Von Beginn an trafen sich vor der Lichtensteinhalle immer auch Eltern und Großeltern zum Tratsch. Die Shaker der Jugendarbeit stehen bereit, um alkoholfreie Cocktails zu mixen. Neben Roten Würsten und Crêpes von der Feuerwehr, Kuchen vom Elternbeirat und Waffeln von den Kleinkindbetreuerinnen wartet der Türkische Elternverein mit Spezialitäten in großer Auswahl auf. Hot-Dogs macht das Café Chai, der Förderverein der Schulen backt Flammkuchen. Der Tagesmütterverein ist mit einer Apfelschälmaschine und Popcorn am Start.

Das DRK Lichtenstein hat in diesem Jahr die Pforten zu seinem lehrreichen „Bärenhospital“ geöffnet. Beim Schützenverein darf, gut beaufsichtigt mit Bogen und Laserpistolen geschossen werden. Auch die Kreativität kommt beim Kinder-, Jugend- und Familienaktionstag nicht zu kurz. Die Volkshochschule bietet Acrylmalerei, Basteln mit Kaffee-Kapseln und das beliebte Bearbeiten von Ytong-Steinen an. Die „Kinderinsel“ lädt zum Schminken ein, die Gemeindebücherei hat ihre Schreibwerkstatt geöffnet. „XXL-Menschenkicker“ heißt der Beitrag des CVJM. Der steht vor dem evangelischen Gemeindehaus.

Und dann das große Finale vor dem Musical in der Lichtensteinhalle: Gegen 17 Uhr startet das Entenrennen in der Echaz nahe der Halle, wo erneut Dutzende Plastikenten zu Wasser gelassen werden. Das Rennen ist vor allem auch deshalb so beliebt, weil es danach stets jede Menge toller Preise gibt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen