Mit Fackeln und Bläsern zum  Friedhof

|

Die Andacht zum Gräberbesuch an Allerheiligen gestalten die Pfullinger Christen angesichts des 500. Reformationsgedenkens dieses Jahr erstmals bewusst ökumenisch. Nach den Feierlichkeiten am evangelischen Reformationstag, der in 2017 einmalig staatlicher Feiertag ist, treffen sich Katholiken und Protestanten unmittelbar tags darauf am katholischen Feiertag Allerheiligen, Mittwoch, 1. November, um 17 Uhr auf dem Kirchplatz St. Wolfgang in Pfullingen zu einer gemeinsamen Feier, heißt es in einer Mitteilung.

Dank des Stadtkapellmeisters Alfred Hepp und des Vorstands Michael Wödl eröffnet ein Bläserquartett des Musikvereins der Stadtkapelle Pfullingen die Feier vor der Kirche St. Wolfgang und gestaltet diese musikalisch mit. Pfarrerin Ulrike Kuhlmann und Dekan Hermann Friedl führen dort in die ökumenische Feier mit dem Thema „Vom Dunkel zum Licht“ ein. Die Mitfeiernden erhalten eine Fackel und ein Liedblatt.

Vom Kirchplatz geht es dann in einem kleinen Prozessionszug die Braikestraße hoch zum Friedhof zur zweiten Station am unteren Rampen-Aufgang an der Friedhofsmauer.

Schließlich zieht die ökumenische Gemeinde zur Aussegnungshalle weiter als dritte und letzte Station. Die großen Ahornbäume an der Halle erscheinen in nächtlicher Lichter- und Farbenpracht, für deren Beleuchtung Friedhofsverwalter Simon Sander gesorgt hat.

Die Bevölkerung ist zu dieser ökumenischen Hoffnungsfeier eingeladen, teilt Dekan Hermann Friedl mit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen