Menschen auf der Flucht

Über 50 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Das Thema "Einwanderung und Zuwanderung" ist ganz vorne im neuen Semesterprogramm für Frühjahr und Sommer der VHS platziert.

|

Vor wenigen Tagen wurde das Programm an alle Haushalte in der Region verteilt und VHS-Geschäftsführer Dr. Ulrich Bausch freut sich: "Alleine am Montag haben wir 610 Anmeldungen bekommen. Die Hälfte davon telefonisch und über unsere Webseite."

Europa war schon immer ein Kontinent der Flucht und der Zuflucht. In Zusammenarbeit mit der Pariser Agentur Magnum Photos erarbeitet die Journalistenschule der VHS deshalb eine Wanderausstellung über die letzten 70 Jahre europäischer Flüchtlingsgeschichte, die am 26. Juni eröffnet wird. Begleitend dazu analysiert der UN-Experte Andreas Zumach die häufig krisenverschärfenden Waffenexporte.

Orientierung und Grundlagen bieten, differenzierte Informationen geben und Wissens- sowie Entscheidungsfreiräume öffnen ist das Ziel der monatlichen Reihe "Politik und Popcorn" zu aktuellen Themen. Am Montag, 9. Februar, geht es um 15 Uhr um die Frage, ob Islam gleich Islamismus ist. Die G ewaltakte in Paris ließen die religionsbezogene Terrorgefahr in Europa wieder größer werden. Deshalb werden die Hintergründe der religiösen Extremisten beleuchtet.

Neben dem Themenschwerpunkt "Flucht" kommt in einer Ausstellung mit einem Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Barbara Stauber vom Institut für Erziehungswissenschaft an der Uni Tübingen die Wohnungslosigkeit bei jungen Erwachsenen zur Sprache. Ein anderes Seminar befasst sich mit dem "Leben auf der Zielgeraden", das eine Auseinandersetzung mit der letzten Lebensphase ermöglicht. Grenzsituationen spielen auch eine Rolle, wenn es um den Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 als Zeitenwende geht.

Besonders die Zeit vom 18. bis 20. Jahrhundert wird dieses Mal in den Bereichen Musik, Literatur und Kunstgeschichte in den Blick genommen: Liebeslyrik seit dem Sturm und Drang, Bach, Mozart, Wagner und Tschaikowsky sind genauso Thema wie der Blaue Reiter oder die Künstler der Provence. Zusammen mit dem Bereich der Studienfahrten, der Bach nachspürt, aber auch Monet, Gauguin, van Gogh, August Macke und Franz Marc in Sonderausstellungen in München, Basel und Zürich besucht, ergibt sich bereichsübergreifend ein facettenreiches Bild.

Im Rahmen der Reihe "Kultur und Kaffee am Nachmittag" kann man einer Ägyptologin virtuell zu einer aktuellen Ausgrabung folgen. Klassische persische Gedichte werden unter dem Titel "Verliebte und Trunkene fahren zur Hölle " in einer Sonntagsmatinee am 1. März präsentiert. Mit "Die Goldenen Äpfel der Hesperiden", einem Abend über Freundschaft, Liebe und Verheißung, gastieren Thomas Vogel und Heiner Kondschak am Samstag, 28. Februar, im Haus der Volkshochschule.

Neben der Vermittlung künstlerischer und kunsthandwerklicher Grundlagen samt Vorbereitungslehrgängen auf ein Kunststudium lockt ein Kunst- und Kulturworkshop mit Paolo Tesi ambitionierte Kunst-Amateure nach Pistoia. Weitere Workshops für Ambitionierte zur Studienvorbereitung gibt es zu Plakatgestaltung, zu Magazinillustration oder zur Filmpraxis.

Bei der Jugendkunstschule lohnt das Mitmachen gleich mehrfach: Mitte April ist Einsendeschluss für den VR-Kunst-Maxx, dem Reutlinger Jugendkunstpreis, dieses Mal zum Thema "Rot". Dazu kommt erstmals ein Wettbewerb für Grundschulkinder zum Thema Pinocchio: Die Pistoieser Vivarelli-Stiftung spendiert als Hauptpreis ein Familienwochenende in der wunderschönen Stadt in der Toskana.

Die Gesundheitskurse mit jährlich 14 000 Teilnehmenden erhalten und verbessern Gesundheit und Wohlbefinden und erhalten die Arbeitsfähigkeit und Selbständigkeit bis ins hohe Alter. Gesundheits-Coaching, Herzgesundheit oder ein Tag zum Thema Wechseljahre sind hier neu. Gesundheitliches Grundwissen, heilpraktisches Wissen zu Homöopathie und Pflanzenheilkunde, entzündungshemmende Ernährung und auch Denksporttraining

Kochkurse für Eilige, vegetarische Küche und viele Angebote zu regionalen und saisonalen Speisen laden zum gemeinsamen Kocherlebnis in die Lehrküche ein. Neu sind ein Abend mit internationalen Ideen für ein Terrassenfest und zwei Kurse zur italienischen Sommerküche. Exotisches wie die Küche in Nepal, eine kulinarische Reise nach Korea oder Gerichte aus Kambodscha ist ebenfalls zum ersten Mal dabei.

"Fit für Hochzeit und Abiball" ist ein Tanzparkett-Überlebenstraining. Im Disco-Fox für Paare oder im Tanzkurs für Paare kann man die Standardtänze pflegen und beim "Show Dance" sogar am Profitraining für Fortgeschrittene teilnehmen. Bewegungsfreudig geht es auch beim Afrikanischen Tanz und dem Fitnesstanz NiA® zu.

Neu ist die bundesweite Laufaktion der Apothekenumschau, bei der unter dem Motto "Jeder Kilometer zählt" möglichst viele Kilometer pro VHS gesammelt werden. An der "Kilometerfresser-Aktion" beteiligen sich vom 1. März bis 31. Juli das Leicht-Lauftraining für Einsteiger, Lauf Basics, ein Männer-Laufkurs sowie ein Kurs "Schneller laufen" und der XCO Walking Kurs.

Die Angebote bei der beruflichen Fortbildung wurden im Bereich der kaufmännischen Lehrgänge modularisiert. Die einzelnen Kurse sind jetzt so aufeinander abgestimmt, dass man verschiedene Bausteine zu qualifizierten Abschlüssen zusammensetzen kann ohne gleich einen unüberschaubar langen Lehrgang buchen zu müssen (wir berichteten). Interessante Fördermöglichkeiten sorgen dafür, dass berufliche Fortbildung nicht am Geld scheitern muss. Kinder tun sich leichter als Erwachsene wenn es darum geht, eine fremde Sprache zu lernen. Erwachsene können das durch eine systematischere Herangehensweise ausgleichen. Wie das geht, wird an einem Abend "Sprachen leichter lernen" gezeigt. Ein Französischkurs ab März bietet eine sprachliche Vorbereitung auf einen Besuch der EU-Parlamentsstadt, und eine virtuelle Reise nach Paris macht ab Mai sprachlich fit für eine Reise in die französischen Hauptstadt im Oktober. Touristische Alltagssituationen für Sprachanfänger vermittelt ein Kurs an drei Wochenenden ab April - und Spanisch kann man intensiv in den Osterferien beginnen oder in einem Powerkurs zügig vorankommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen