Meisterliches Treffen

|
Perfektion bei Tanz und Akrobatik bot die Einlage der Cheerleaders der Reutlinger Dancing Shoes bei der Sportlerehrung der Stadt Reutlingen am Dienstagabend im Foyer des Rathauses.  Foto: 

Stelldichein der Meister: Im Foyer des Rathauses empfing die Stadt Reutlingen mit Oberbürgermeisterin Barbara Bosch am Dienstagabend Spitzensportler aus der Achalmstadt. Sie hatten im vergangenen Jahr vorwiegend Siege auf Landes-, süddeutscher und nationaler Ebene eingefahren – auch ein echter Europameister war unter den Geehrten.

Bosch freute sich eingangs über das „Privileg“, unter „lauter Siegerinnen und Siegern“ zu sein und nannte die Sportlerehrung „einen der Höhepunkte des Jahres“. Sie lobte das vielfältige Sportangebot der Reutlinger Vereine und verwies zugleich auf öffentliche Angebote, wie beispielsweise die erst im vergangenen Sommer eröffnete Skateanlage und den Calesthenics-Parcours im Bürgerpark. Das vergangene Jahr habe einerseits sportliche Höchstleistungen gebracht und andererseits die verbindende Wirkung des Sport offenbart. So gab es vielfältige Kontakte zwischen den neu in die Stadt gekommenen Flüchtlingen und aktiven Sportlern aus Reutlingen. Die Theodor-Heuss-Halle des Landkreises diente fast ein Jahr lang als Notunterkunft und „Ebene 1“ im Kreuzeichestadion wurde für die Aufnahme von Flüchtlingen eingerichtet. „Das hat sehr gut geklappt“, freute sich Bosch und dankte den Verantwortlichen in den Vereinen für ihre Hilfsbereitschaft. „Mit ihren Angeboten haben sie die Integration der Flüchtlinge schon ein Stück weit vorangebracht“. Der Stellenwert des Sports in Reutlingen zeige sich auch an dem um 43 000 Euro aufgestockten Sportförderprogramm und den neue aufgelegten Fördermöglichkeiten zu den Themen „Förderung von Integration und Inklusion“ und „Förderung von Kooperationen der Vereine“.

Insgesamt ehrte die Stadt 136 erfolgreiche Sportler mit Medaillen, davon erhielten 94 Athleten die Medaille in Silber, 37 die große Medaille in Silber und fünf Sportler die Medaille in Gold.

Thomas Bader, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine, freute sich über die Leistungen der Athleten und erinnerte an die Hindernisse, die es auf dem Weg zum Erfolg oftmals zu überwinden gelte.

Die Stadt Reutlingen hat erfolgreiche Schülermeister, württembergische und Landesmeister sowie Deutsche und Europameister geehrt. Nachfolgend die 42 Sportler, die eine große Sportmedaille in Silber beziehungsweise die goldene Sportmedaille erhalten haben.

Große Medaille in Silber:
Leonie Schwabe (Schützenverein Sondelfingen, U 14 Bogenschießen). Colin Grundler (TSG Reutlingen, Degenfechten). Marco Jäckel (TSV Betzingen, der U 19 BMX-Sport). Rachel Buerger (SSG RT/TÜ (TSG), AK 35 200 m Freistil). Bill Wagner (TSG Reutlingen, Senioren M 5 über 100 kg Judo). Günther Eisele (TSG RT Inklusiv, ab 30 C im Tischtennis). Joachim Hornfeck (TSG RT Inklusiv, ab 30 C im Tischtennis). Holger Hautzinger (TSG RT Inklusiv,  Senioren M 40 100 m Lauf). Jürgen Schatz (TSG RT Inklusiv, Senioren im Standweitsprung). Lars Böhnke (TSG RT Inklusiv, Senioren M 45 im Speerwurf). Werner Otto (PSV Reutlingen, Senioren im Sportschießen). Dieter Leonhardt (Schützengilde Reutlingen, Senioren Sportschießen). Tobias Notter (TSV Betzingen, Beachtennis Doppel). Fabian Schwabe (Schützenverein Sondelfingen, U 17 Bogenschießen). Alexander Kaltsamis, Emil Pfander, Kerim Var (TSG Reutlingen, B-Jugend im Degenfechten). Helgo Staack (IGL Reutlingen, Senioren M 80 im 800 und 3000 m Lauf). Konrad Walter (Schützengilde Reutlingen, Superseniorenklasse im Sportschießen). Frank Brodocz (TSG Reutlingen , Senioren M 5 im Judo bis - 60 kg). Monika Schnell (TSG Inklusiv, ab 30 im Tischtennis). Boris Schlander, Heiner Terlon, Jürgen Frey (SSG RT/TÜ, AK 200 – 239 über 4 x 100 m Lagenstaffel). Michael Bayer, Hans Eitel, Dirk Schäfauer, Thorsten Schäfauer, Wilfried Witt (SSV Reutlingen, Versehrtensport im Hallen-Faustball). Charlize Hummel (TSV Betzingen, Jugend 14 im Beachtennis Doppel). David Jäckel (TSV Betzingen, Jugend 17-29“ im BMX-Sport). Marcel Schill (TSV Betzingen, BMX-Sport). Sandra Lorch (TSV Betzingen, Jugend 17+ BMX-Sport). Richard Luber (SSV Reutlingen, Ü 80 Tischtennis Doppel). Frank Armbruster (TSG RT Inklusiv, M 50 im 800 m Lauf, Standweitsprung und Kugelstoßen). Franziska Brauße (TSV Betzingen, U 19 BMX-Sport). Wolfgang Maier (SSG RT/TÜ (TSG) AK 30 über 50 m Brust, 100 m Brust (Europarekord).

Goldene Sportmedaille:
Sascha Lang (Deutscher Meister, TSG Inklusiv, Weitsprung). Stefan Löffler (Deutscher Meister, TSG Inklusiv, 50 m Brust). Daniel Martins-Hegele (Deutscher Meister, Abada Capoeira, Kat. C in Capoeira). Hartmut Freund (3. Platz Europameisterschaft, TSG Inklusiv, Tischtennis Doppel). Jonathan Tekle (Europameister, Abada Capoeira, Kat. C, Kampfkunst Capoeira).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen