Marienkirche: Leonhardschöre

|

Am Freitag findet um 18 Uhr das Adventssingen der Leonhardschöre in der Marienkirche statt. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen singen neue und alte Weihnachtslieder und laden auch zum Mitsingen ein. Der Kinderchor singt traditionelle Adventslieder und Sätze aus dem 20. Jahrhundert. Das Junge Ensemble singt Eingangs- und Schlusschor aus der Bachkantate "Nun komm, der Heiden Heiland" und Kirchenmusik aus dem 20. Und 21. Jahrhundert. Die Leonhards- und Mauritiuskantorei singt gemeinsam mit den Kindern und dem Jungen Ensemble. Die Chöre werden wieder vom Projektorchester begleitet. Die Liturgie hält Pfarrer Sven Gallas, die musikalischen Leitung hat Michaela Frind. Der Eintritt ist frei. Mit der Kollekte am Ausgang wird die Aktion "Sterntaler" und die Chorarbeit der Leonhardschöre, zum Beispiel Stimmbildung in Kleingruppen, unterstützt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen