Makelloser Auftritt der Stadtgarde

Die fünfte Jahreszeit steuert auf ihre heiße Phase zu. Am Samstagabend hatten die Dancing Shoes zum großen Faschingsball in die Wittumhalle eingeladen und boten neben viel Musik noch mehr Tanz.

|
Auftritt der Stadtgarde, die auch beim Preistanzen in Unterhausen den ersten Platz belegte. Foto: Jan Zawadil

An Aschermittwoch ist für die Narren alles vorbei. Wochenlang haben sie dann nämlich auf den unterschiedlichsten Umzügen oder bei den verschiedensten Saalveranstaltungen ihr Unwesen getrieben und die Faschingsbegeisterten unterhalten.

Bis zum Aschermittwoch dauert es aber vor allem in diesem Jahr noch einige Zeit. Denn bevor Karneval und Fasnet am 5. März in den vorübergehenden Ruhestand geschickt werden, hatten die Dancing Shoes am Samstagabend zur ihrem großen Faschingsball in die Rommelsbacher Wittumhalle eingeladen und für jede Menge Programm mit Tanz und Musik gesorgt.

Während befreundete Narrengruppen wie die Querköpfe aus Winnenden, die Nehrener Rammertwölfe oder der Steinlachertaler Fasnetsverein mit Guggamusik oder Maskentänzen keine Langeweile aufkommen ließen, waren es die verschiedenen Gruppen der Dancing Shoes, die erneut ihr Können unter Beweis stellten. Denn von den kleinsten Baby-Shoes über die Majorettes, die Kinder- und Jugendstadtgarde bis hin zur Stadtgarde sowie den unterschiedlichen Tanz- und Cheerleader-Gruppen waren nahezu alle vertreten, für die der Tanzsport ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist.

Nachdem die unterschiedlichen Formationen für Begeisterungsstürme in der ausverkauften Wittumhalle sorgten, war es letztlich aber die Stadtgarde, die ebenfalls einen neuerlich makellosen Auftritt hinlegte. Dass die Mädchen ihre Choreografie wie aus dem Effeff beherrschten, wurde nicht nur am Samstagabend deutlich. Beim Preistanzen in Unterhausen setzten sie sich vor kurzem nämlich gegen andere Gruppen aus der Region durch und belegten dort den ersten Platz.

Bei derart guter Stimmung und so vielen Gästen waren die Verantwortlichen hoch zufrieden. "Es läuft sehr gut", sagte Honorenrat Erich Hudjetz mit Blick auf den Abend. Auch habe sich der Umzug von der List- in die Wittumhalle als richtiger Schritt erwiesen. Seien die Voraussetzungen für den Faschingsball in Rommelsbach doch bestens.

Trotz aller Unbeschwertheit vor dem Abend ist die Veranstaltung trotzdem immer mit viel Arbeit verbunden. Denn: "Nach dem Ball ist vor dem Ball", sagte Yvonne Völker, Schriftführerin bei den Dancing Shoes. Müsse doch die Halle immer wieder rechtzeitig gebucht werden und alles für einen reibungslosen Ablauf getan werden.

Was beim Faschingsball ebenfalls hinzukam, war dann auch noch der Hinweis für die Gäste, dass es bei der Fasnetsparty laut werden könnte und Ohrstöpsel zum Selbstkostenpreis an der Kasse erworben werden konnten. Hatte doch ein Stadtvertreter die Lautstärke bereits im Vorfeld gemessen. Eine neue Regel betraf darüber hinaus die Tischdeko. Denn: "Die Luftschlangen auf den Tischen mussten wir wieder wegnehmen", erklärte Hudjetz weiter. Das habe laut Stadt nämlich aus brandschutztechnischen Gründen geschehen müssen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen