M+E-Infomobil wieder in der Region unterwegs

|

Vom 26. bis 31. Januar ist das Infomobil der Metall- und Elektroindustrie (M+E) im Landkreis Reutlingen unterwegs. Der 17 Meter lange Gelenkbus zum Thema Ausbildung macht an verschiedenen Schulen Halt. Schüler können in ein oder zwei Schulstunden einen Einblick in die Welt der Metall- und Elektroindustrie bekommen. Das Infomobil wird auch bei der binea-Ausbildungsmesse am Freitag, 30., und Samstag, 31. Januar, jeweils von 9 bis 17 Uhr Station vor der Stadthalle Reutlingen machen.

Was soll aus mir werden? Diese Frage stellen sich viele Jugendliche spätestens zum Ende der Schulzeit. Das Infomobil kann bei der Entscheidungsfindung helfen. Denn hier wird Metall und Elektro ganz konkret: Es stehen zwei CNC-Maschinen sowie das Modell einer Produktionsanlage zum Ausprobieren bereit. Hier werden Werkstücke gedreht und gefräst. Ein Beraterteam gibt Tipps zur richtigen Bewerbung, und in vier Multimedia-Terminals können sich die Schüler Adressen von Metall- und Elektro-Unternehmen der Region ausdrucken. "Das Infomobil ist ein zentraler Bestandteil unserer Fachkräftesicherung", sagt Dr. Jan Vetter, Geschäftsführer der Südwestmetall Bezirksgruppe Reutlingen. "Denn ohne gut ausgebildete Nachwuchskräfte können die regionalen Unternehmen nicht auf dem Weltmarkt bestehen."

Die Metall- und Elektroindustrie bietet jungen Leuten eine vielfältige Zukunft bei gleichzeitig guter Bezahlung. Es gibt mehr als 40 verschiedene Metall- und Elektro- sowie fünf IT-Ausbildungsberufe. Darüber hinaus bietet die Metall- und Elektroindustrie zahlreiche Studiengänge. "Gerade durch praktische Erfahrung lassen sich junge Menschen am besten für die vielfältigen Herausforderungen und hervorragenden Entwicklungschancen in unserer Industrie begeistern", betont Vetter. Auch für Schüler, die sich bereits für eine Ausbildung entschieden haben, lohnt sich der Besuch. Hier können sie sich weitergehend über ihren Wunschberuf informieren und Adressen von Ausbildungsbetrieben inklusive Ansprechpartner mitnehmen. Ferner gibt es ausführliche Infos über die Ausbildungsberufe und Studiengänge unter www.meberufe.info.

Info Der erste Halt des Infomobils ist am Montag, 26. Januar, an der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen. Den kompletten Einsatzplan gibt es unter www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_reut_ m+e-infomobil.html.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen