Lukas Reiff wird mit 33 Runden zum König Sponsorenlauf bei Holzelfinger Pfarrgartenfest

Um den Kauf des Pfarrgartens zu unterstützen, drehten Holzelfinger bei ihrem Sponsorenlauf am Sonntagnachmittag 535 Runden und liefen damit 268 Kilometer. So kamen 2375 Euro zusammen.

|
Die jüngste Teilnehmerin des Sponsorenlaufs brachte die Strecke im Kinderwagen hinter sich. Foto: Dietmar Czapalla

Unter dem Motto "Holzelfingen bewegt sich" starteten Läufer, Walker und Spaziergänger beim ersten Holzelfinger Sponsorenlauf. Im Rahmen des alljährlichen Pfarrgartenfestes erstmals durchgeführt, wurde er bei herrlichstem Spätsommerwetter zu einem großen Erfolg. Zum Ziel hatte er, für den von der Evangelischen Landeskirche Württemberg erworbenen, 14 Ar großen Pfarrgarten Geld zu erwirtschaften.

Die Idee, einen Sponsorenlauf zu organisieren, hatten die Kirchengemeinderätinnen Marianne Christner und Hella Fischer. Und Werner Reiff, Kirchengemeinderat seit 35 Jahren, weiß: "Nach langem Ringen haben wir uns für den Kauf des Pfarrgartens entschieden. 70 000 Euro fehlen uns noch, unsere Portokasse ist zu klein."

Das Pfarrgartenfest begann um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst im Freien. Pfarrer Frieder Dietelbach hatte das Thema "Laufen" in seine Predigt zum Festgottesdienst aufgenommen. Fünf Jugendliche der Gemeinde hatten dazu das Anspiel "Der Lauf des Lebens" vorgetragen, der Posaunenchor hatte die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernommen. Nach dem Mittagessen im proppevollen Pfarrgarten, für das die jungen Leute des Werkstättles gesorgt hatten, startete punkt 13 Uhr der Sponsorenlauf. Von Diakon Jürgen Vietense moderiert, drehten letztlich 61 Holzelfinger in der Dorfmitte insgesamt 535 Runden und brachten es somit auf 276,5 Kilometer. Jüngste Teilnehmerin war die acht Monate alte Ida Hummel im Kinderwagen, als älteste lief die 80 Jahre zählende Else Vöhringer mit.

Mittendrin auch Pfarrer Frieder Dietelbach - "gesponsert von meiner Frau" -, der die 500 Meter lange Runde durch den Ort 22 Mal laufend und walkend bewältigte. "Weil ich auch etwas dazu beitragen möchte", sagte er hinterher so gar nicht außer Puste. Auf der 33 Runden brachte es der zwölfjährige Lukas Reiff, der dafür als Runden-König geehrt wurde. Während Frank Hummel, Vorstand der Ortsgruppe Holzelfingen im Schwäbischen Albverein, zusammen mit Ehefrau Sonja und den drei Kindern um 13 Uhr ins Rennen gegangen war - "weil wir in der Gemeinde solche Projekte unterstützen und es im Ort ein Geben und Nehmen ist" -, stieg Bürgermeister Peter Nußbaum samt Familie um 14 Uhr ein. Nachdem der Sponsorenlauf um 14.30 Uhr beendet war, stand bald danach dessen erfreuliches Ergebnis fest: Weil die Unterstützer der Teilnehmer größtenteils mehr als den gewünschten einen Euro pro Runde gaben, kamen für den Pfarrgarten 2375 Euro zusammen. Und weil sich neben Posaunenchor und Werkstättle auch Bauhof, Feuerwehr, Rotes Kreuz und diverse Firmen mit eingebracht hatten, war des Holzelfinger Pfarrgartenfest zu einer begeisternden Feier geworden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Stau-Ende ist in Sicht

Noch bis Mitte Dezember sollen die Arbeiten an der B 28/B 312 zwischen Reutlingen und Metzingen dauern. weiter lesen