Lotte Bormuth bei der CGR

|

Am Samstag, 18. April, 19 Uhr, veranstaltet die Christliche Gemeinde Reutlingen (CGR) in der Silberburgstraße 6 einen Frauenabend zum Thema "Nicht schimpfen, nur freuen", heißt es in einer Mitteilung. Neben einem Vortrag wird der Abend durch Musik und einem Fingerfood-Buffet abgerundet. Außerdem ist die Generation ab 60 von 15 bis 17 Uhr zu einem Nachmittag "Alltag zwischen Himmel und Erde" eingeladen.

Für beide Veranstaltungen steht Lotte Bormuth als Referentin zur Verfügung. Sie ist mit ihren über 40 Büchern eine der bekanntesten christlichen Autorinnen des deutschsprachigen Raumes. Das Erfahren und Verarbeiten großen Leides im engsten Familienkreis war ein starker Impuls für sie, mit dem Schreiben zu beginnen. Eine Anmeldung sollte bis 15. April unter Telefon: (07121) 44 476 oder per E-Mail: info@cgr-online.de erfolgen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen