Liederkranz: Geld für Sonnenstrahlen

|

Der Förderverein für Kinder und Jugendliche krebskranker Eltern (Sonnenstrahlen) durfte sich über eine Spende des Liederkranzes freuen, heißt es in einer Mitteilung. Das Kirchenkonzert des Männerchors in der St. Wolfgangskirche brachte einen Spendenerlös von 1370 Euro. Diesen Betrag übergab Eugen Hilbertz, Vorsitzender des Liederkranzes, in symbolischen, überdimensionalen Scheinen an Verena Stub, die Gründerin und Vorsitzende des Fördervereins. Sie bedankte sich herzlich für die Spende und berichtete über Arbeit und Ziele des Vereins, den sie einst nach eigener leidvoller Erfahrung zusammen mit Professor Dr. Gernot Lorenz gegründet hatte. Der Männerchor brachte ihr - im Vorgriff auf ihren Geburtstag am nächsten Tag - ein Ständchen: "Freude am Leben". Passend zum Anlass heißt es da: "Wer Freude verschenkt - ist in Wirklichkeit reich."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen