Landwirt zeigt seine Arbeit

|

Das Getreide ist reif! Für Sonntag, 14. August, hat das Museum „Im Dorf“ in Betzingen eine kleine Exkursion auf dem Programm, nämlich eine Exkursion auf’s Feld.

Der gelernte Landwirt Heinz-Jürgen von Boetticher zeigt, wie in alten Zeiten das Getreide geerntet wurde: Mit dem „Haberrechen“ werden die Halme geschnitten und zu Garben gebunden. Wer Interesse hat, darf auch gerne selbst Hand anlegen, heißt es in der Ankündigung. Anschließend geht es mit dem „Leutschinder“, einem Handkarren, zurück zum Museum. Dort werden die Garben eingelagert, bevor sie am 18. September bei der 1. Betzinger Sichelhenke mit dem Dreschflegel gedroschen werden.

Die Exkursion startet um 14 Uhr am Museum „Im Dorf“, die Rückkehr ist gegen 16.30 Uhr vorgesehen. Für eine kleine Bewirtung ist gesorgt. Bei Regen wird die Exkursion auf den 21. August verschoben.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen