Landesförderpreis für Eningen als gesunde Gemeinde

|

"Der B 52-Landes-Förderpreis 'Gesunde Kommune 2014' hebt die Bemühungen unseres Arbeitskreises nochmal auf ein ganz anderes Niveau", erklärte Bürgermeister Alexander Schweizer bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Das Preisgeld in Höhe von 5200 Euro soll, so Gemeinderätin Dr. Barbara Dürr, nachhaltig investiert werden: In Spielgeräte für Erwachsene. Dürr: "Ich freue mich für die Gemeinde. Das Thema macht aufmerksam auf Eningen."

"Immer mehr Kommunen messen Prävention und Gesundheitsförderung einen hohen Stellenwert bei und möchten die Akteure in der Stadt und im Landkreis aktiv vernetzen", so das Statement der Juroren.

"Die Krankenkassen in der Arbeitsgemeinschaft der B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg haben deshalb 2014 zum zweiten Mal den Förderpreis 'Gesunde Kommune' ausgeschrieben. Gefördert werden acht Kommunen, die sich kreativ und innovativ um die Gesundheit Ihrer Bürgerinnen und Bürger kümmern." Darunter Eningen unter Achalm mit dem Projekt "Gesunde Gemeinde Eningen - Bewegung für Alle". Eine "Gesunde Gemeinde" ist ein Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität vor allem im ländlichen Raum des Landkreises Reutlingen. Teil der Bewerbungsunterlagen war die Bachelor-Arbeit von Alexander Timo Schweizer, der sein Praktikum bei der Gemeinde Eningen absolviert hat.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen