Kunterbunte Porträts und Landschaften

Das Spendhaus hat in den Faschingsferien ein Programm für kleine Künstler veranstaltet. Die Bildhauerin Yvonne Kendall betreute das Zeichnen.

|
Das Spendhaus bot in den Faschingsferien einen Kurs "Expressionistisches Malen" für Kinder an.  Foto: 

. Kreative Stille herrschte bei den Kindern im alten Weinkeller des Städtischen Kunstmuseums: Sieben Jungen und Mädchen hatten sich für den Kurs "Expressionistisches Malen" angemeldet, jetzt stehen sie vor einem historischen Werkstück, einer Druckmaschine. Eine tolle Atmosphäre, um an ihren expressionistschen Porträts zu arbeiten.

Als Inspiration zeigte Kursleiterin Yvonne Kendall den Kindern Werke der Malerin Gabriele Münter und des französischen Malers Henri Matisse. "Die expressionistische Malkunst baut auf vielfältige Farben auf", erklärt Yvonne Kendall den angehenden Künstlern.

Karla, die am FerienprogrammKurs teilnimmt, weiß fast alles. Die Hobby-Künstlerin malt selber in der Freizeit. Doch für die anderen lernbegierigen kleinen Künstler sind die Informationen sehr hilfreich. Mit Bleistift machen sie sich eifrig an die Arbeit.

Rasmus entscheidet sich, seinen Freund Fabio, der ihm gegenüber sitzt, zu malen. Karla wiederum nimmt sich eine frei erfundene Person als Vorbild. Als einer der Teilnehmer nach einem Radiergummi fragt, erwiderte Yvonne Kendall, die freiberuflich für das Museum arbeitet: "Es ist nichts falsch, was ihr zeichnet. Es gibt daher auch nichts, was ihr ausradieren müsst".

Nachdem die Kinder ihre Vorlage fertig gezeichnet hatten, griffen sie zu Acrylfarben und begannen, die Vorlage zu bemalen. So entstanden kunterbunte, fantasievolle Porträts und Landschaften.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zeichen stehen auf Sturm

Arbeitgeberverband Südwestmetall äußert sich kritisch über die Forderungen der Gewerkschaft IG Metall zu den anstehenden Tarifverhandlungen. weiter lesen