Kunst von der Wäscheleine

|

Am Samstag, 6. August, 12 Uhr, lädt das Städtische Kunstmuseum Spendhaus zu einer Führung in der Ausstellung „Cordelistas. Braisilanische Holzschnitte“ ein. In der halbstündigen „Kunst-Pause“ wird an ausgewählten Arbeiten die Vielfalt dieser volkstümlichen Holzschnitt-Tradition erläutert, die auch im digitalen Zeitalter für wenig Geld auf Märkten ihre Verbreitung findet.

Die Deckblätter kleiner Hefte, die Texte in einer Mischung aus Volkspoesie und Journalismus enthalten, werden als Holzschnitte gedruckt. Die Heftchen im Taschenformat werden häufig auf quergespannten Kordeln feilgeboten, was zu dem Namen „Literatura de Cordel“ (Literatur an der Schnur) führte.

Die Ausstellung zeigt beispielhaft Holzschnitte der Cordel-Tradition und aus deren Umfeld, die ein Sammler auf Märkten im São Paulo der 1970er- und 1980er- Jahre erwarb und dem Museum im vergangenen Jahr schenkte. Durch die Ausstellung führt Martina Köser-Rudolph. Der Eintritt ist frei, die Teilnahme kostenlos.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kletterer tödlich verunglückt

Ein 55-jähriger Kletterer ist am Montagnachmittag am Wiesfels beim Glemser Roßfeld abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden. weiter lesen