Kriegsende und Wiederaufbau: Zeitzeugen gesucht

|

Der Zweite Weltkrieg endete am 8. Mai 1945 - nach fünfeinhalb Jahren, die millionenfachen Tod über die Menschen brachten: an den Fronten, in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten, durch Vertreibung und durch Bombenangriffe. Das Datum steht aber auch für den schwierigen Neuanfang in Deutschland, dessen Wirtschaft, dessen Städte und Dörfer in Trümmern lagen. Die Wohnungsnot war groß, die Hungersnot nicht minder - doch trotz der Verzweiflung, Großväter, Väter und Söhne sowie alles Hab und Gut verloren zu haben, machten sich die Menschen an den Wiederaufbau. Eine Leistung, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

70 Jahren nach Kriegsende wollen wir in einer Serie an Frühjahr und Sommer 1945 erinnern: an die letzten Kriegswochen, als Kinder und Greise noch zum Volkssturm verpflichtet und verheizt wurden, sowie die ersten Monate nach dem Einmarsch der Franzosen. Für diese Serie suchen wir Zeitzeugen, die mit Fotos von ihren Erlebnissen berichten. Von ihrem letzten Einsatz als Luftwaffenhelfer beispielsweise, von der Kapitulation, als die ersten französischen Panzer in die Stadt oder ins Dorf fuhren, vom Steineklopfen oder vom Handel auf dem Schwarzmarkt.

Info Zeitzeugen können sich melden unter rn.redaktion@swp.de oder unter Tel. (07121) 93 02-0.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen