Kreativmarkt der Anwohner am Samstag

|

Im Gemeindezentrum der evangelischen Kreuzkirchengemeinde Reutlingen wird am 23. September erstmalig ein Kreativmarkt stattfinden wird. Von 12 bis 17 Uhr präsentieren und verkaufen rund 20 kreative Anwohner ihre Werke im Gemeindezentrum, vor dem Gemeindezentrum und an zwei Außenstellen in der Umgebung. An einzelnen Ständen kann den Kunstschaffenden auch bei der Arbeit zugeschaut und unter anderem die Produktion von Glasperlen selbst ausprobiert werden. Volker Illi öffnet in der Paul-Pfizer-Straße 28 sein Atelier für interessierte Besucher.

Ziel des Kreativmarktes ist, die Anwohner miteinander ins Gespräch zu bringen sowie deutlich zu machen, wer im Quartier wohnt und welches Potential hier aktiv ist. Der Kreativmarkt ist nach dem Erfolg des Quartiersflohmarktes im Frühjahr eine neue Initiative des Nachbarschaftsprojektes „lebenswert“ der Kreuzkirchengemeinde.

Besonders aktiv in der Vorbereitung des Kreativmarktes sind Maike Ziegler (ehrenamtliche Verantwortliche für den lebenswert-Kreativmarkt) und Heike Speidel (Mitglied des ehrenamtlichen Organisationsteams bei lebenswert).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fast gab es den Tor-Abbruch

Nur noch wenige Spuren sind von den einst mächtigen Befestigungsanlagen der freien Reichsstadt übrig. Eines davon ist das Tübinger Tor. weiter lesen