Kräftig entworfen und produziert

|

Unter dem Motto "Jugend forscht" machten sich 31 Jugendrotkreuzler des DRK-Kreisverbandes auf in Richtung Heilbronn zur Experimenta, heißt es in einer Mitteilung. Wer gedacht hatte, es handelt sich hier nur um eine Ausstellung, wurde schon bald eines Besseren belehrt.

Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los. Auf 6500 Quadratmetern hatten die Jugendrotkreuzler die Möglichkeit, durch eigenes Experimentieren Naturwissenschaft und Technik zu entdecken, zu erleben und besser zu verstehen. Die Themenwelten waren geprägt durch vier große Bereiche mit insgesamt etwa 150 interaktiven Exponaten: Energie und Umwelt, Technik und Innovation, Mensch und Kommunikation, Mensch und Freizeit.

Im E-Werk beschäftigten sich die Jugendrotkreuzler mit der Solarthermie, den Rotortypen, der Energiegewinnung und der Photosynthese. In der Werkstatt wurde dann kräftig entworfen, gebaut und hergestellt. Die Kunstwerke durften anschließend auch mitgenommen werden. Der Schwerpunkt in der Werkstatt lag auf der Hydraulik, den Motoren und den Drehbewegungen. In der Themenwelt Netzwerk lernten die Jugendrotkreuzler die Gebärdensprache, lernten den Sprachenglobus kennen und wie wichtig es ist, im Team zu arbeiten. Im Spielwerk war dann auch tatsächlich nur Spielen angesagt. Vom übergroßen Tischkicker, dem Balancefahrrad, dem Musik-Mixtisch, der Tanzstation bis hin zum Zahlen- und Formentisch gab es alles, was das Jugendrotkreuzherz begehrt. Nach fünf Stunden wurde die Heimreise angetreten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen