Knapp 75 Millionen Fahrgäste waren 2015 mit naldo unterwegs

Im 14. Verbundjahr bleibt die Zahl der Fahrgäste im Naldo auf hohem Niveau. Insgesamt fuhren 2015 rund 74,8 Millionen Menschen mit Bus und Bahn.

|

„Busse und Bahnen bieten im Naldo eine wichtige Alternative zum Auto. Im 14. Verbundjahr bleibt die Zahl der beförderten Personen auf hohem Niveau. Insgesamt fuhren 2015 rund 74,8 Millionen Menschen mit Bus und Bahn –  das sind leider 0,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Diese Entwicklung haben wir unter genauer Beobachtung“, sagte Naldo-Geschäftsführer Dieter Pfeffer bei der Vorstellung der Bilanz.

Nennenswerte Fahrgaststeigerungen gab es vor allem im Gelegenheitsverkehr mit einem Plus von 3,4 Prozent. So ist die Anzahl der verkauften Tagestickets 2015 um knapp 18 Prozent auf rund 934 000 gestiegen. Hingegen ist das Niveau bei den Studierenden (+ 0,2 Prozent) und im Berufsverkehr (- 0,3 Prozent) nahezu unverändert. Der demographisch bedingte Rückgang der Schülerzeitkarten (- zwei Prozent) begleitet Naldo nun schon seit mehreren Jahren und kann durch Zuwächse in den anderen Kundengruppen nur begrenzt kompensiert werden. „Sehr zufrieden sind wir mit der Entwicklung des Naldo-Job-Tickets, das weiterhin stark nachgefragt wird. 2015 gab es einen Anstieg von 7,8 Prozent. Wir hoffen auch 2016 auf einen Zuwachs und freuen uns auf weitere Firmen und Behörden, die ihren Mitarbeitern eine umweltfreundliche Mobilität bieten wollen“, führte Pfeffer aus. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden bundesweit 0,3 Prozent mehr Fahrgäste gezählt.

Wie Geschäftsführer Pfeffer darstellte, gab es im Jahr 2015 folgende Neuerungen:

? Im Juli startete Naldo mit einem eigenen Facebook-Auftritt einen neuen Kommunikationskanal. Dass diesen die Naldo-Kunden gerne in Anspruch nehmen, zeigen die rund 1770 Fans, die bis Dezember gewonnen werden konnten.

? Die Naldo-Kunden informieren sich zunehmend über mobile Endgeräte. Die Naldo-Fahrplan-App wurde seit ihrem Start  2012 über 160 000mal heruntergeladen, alleine 2015 knapp 44 000mal. Mit der Fahrplan-App rechneten die Kunden 2015 35,5 Millionen Fahrten für Bus und Bahn.

? 2015 entwickelte Naldo eine neue Tarifstrategie, die verschiedene neue Fahrkartenangebote beleuchten sollte. Die Umsetzungsmöglichkeiten und Auswirkungen werden derzeit geprüft. Zudem wurde an neuen Tarifkooperationen im südlichen Naldo gearbeitet.

? Die von Naldo verwalteten Fahrgeldeinnahmen haben 2015 erstmals 60 Millionen Euro überschritten. Im vergangenen Jahr wurde die Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen nachfrage- und erlösorientiert weiterentwickelt und so mehr leistungsbezogene Faktoren für die 44 Verkehrsunternehmen im Naldo erreicht.

? Der Herbst stand ganz im Zeichen zwei großer Projekte: dem Start des Job-Tickets des Landes für seine Bediensteten, das zum 1. Januar 2016 startete, und des RegioBusses DonauBodensee, der zum 1. März 2016 in Betrieb genommen wurde. Mit seiner Einführung ging eine Ausdehnung des Naldo-Tarifs bis nach Überlingen einher. Beide Projekte hatten einen erfolgreichen Auftakt: das JobTicket BW, bei dem das Land einen Zuschuss von 20 Euro monatlich gewährt, nutzen zwischenzeitlich rund 1200 Landesbedienstete im Naldo. Mit dem neuen RegioBus DonauBodensee, der zwischen Sigmaringen und Überlingen verkehrt, nutzen zahlreiche Naldo-Kunden als Berufstätige, Schüler oder Ausflügler die neue Möglichkeit, mit Naldo an den Bodensee und zurück zu fahren.

? -Metropol-Tages-Ticket im Naldo weiter erfolgreich. 2015 sind in den beteiligen neun Verbünden knapp. 300 000 Metropol-Tages-Tickets verkauft worden, das sind sechs Prozent mehr als in 2014. Fast gleichauf mit dem Stuttgarter Verbund (26 Prozent) werden 24 Prozent der Tickets im Naldo verkauft, das entspricht knapp 71 000 Tickets. Im Jahr zuvor waren es rund 65 000.

Der Geschäftsbericht 2015 ist unter www.naldo.de einsehbar.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen