Klinikum: Fischer stellt Projekt "einKLINKen" vor

|

Das im Landkreis Ludwigsburg erfolgreiche Projekt "einKLINKen" soll jetzt auch in Reutlingen eingeführt werden. Der dortige Initiator Siegfried Fischer, Klinikseelsorger im Klinikum Ludwigsburg, wird am Mittwoch, 4. Februar, 19.30 Uhr, im Klinikum am Steinenberg von seinen Erfahrungen berichten, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums. Auch wird an diesem Abend das Reutlinger Konzept mit seinen eigenen Strukturen und Leitungspersonen vorgestellt und um Mitwirkung geworben.

Es geht um ehrenamtliche Unterstützung von alleinstehenden Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt. Manche sind unsicher, wie sie die ersten Tage zuhause bewältigen können. Da mag ein beruhigendes Zuhören und "erste Hilfe" mit freundlicher Zuwendung und Augenmaß helfen.

Vielleicht muss bei gehunsicheren Personen die Heizung im Keller eingeschaltet oder der Kühlschrank gefüllt werden. Vielleicht müssen Angehörige informiert oder nachbarschaftliche Hilfen organisiert werden. Oder es geht um das Kofferpacken für die anschließende Rehabilitation - eben kleine Hilfen und freundliche Begleitung. Darin soll keine Konkurrenz zu professionellen Diensten gesehen werden. Sozialstationen oder Pflegedienste haben ihre eigenen und kostenpflichtigen Aufgaben.

Über das Stationspersonal wird der Bedarf gemeldet und telefonisch an wohnortnahe Kontaktpersonen weitergeleitet. Die Dienste von "einKLINKen" werden kostenlos angeboten. Die Mitwirkenden werden regelmäßig und professionell angeleitet und beraten. Ein "Vorteil" für die Helfer und Helferinnen ist der zeitlich befristete Einsatz frei von Dokumentation und Pflichten.

Die Stärke von "einKLINKen" ist die spontane ehrenamtliche Einsatzbereitschaft - unabhängig von Konfession und Herkunft. So kann ohne bürokratische Hürden eine Brücke von der Klinik zum Heimatort gebaut werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen