Kleine VfL-Turner ganz groß

Die Besucherränge waren gut besetzt - und unten in der Kurt-App Halle gaben die Sprösslinge ihr Bestes. Erneut wurden unter rund 270 Kindern die Vereinsmeister des VfL Pfullingen ermittelt.

|
Die kleinen Turnerinnen trauten sich fast jeden Sprung zu - und die Kampfrichterinnen notierten die Noten.  Foto: 

Am Sonntag traten die Turnkinder an - zum "Wettkampf". Das hört sich aber nur martialisch an. Tatsächlich erledigten die jungen Leute ihre Aufgaben mit großer Freude. Und selbst diejenigen Kids, die in ihrer Altersklasse am Ende nicht ganz oben waren, erhielten eine Urkunde und eine Medaille.

Dies erläuterte Anna Kletetschka vom "Dienstags-Turnen", die zusammen mit Nicole Gekeler mit ihren Kleinen auch gut beschäftigt war. Nach den Richtlinien des Deutschen Turnerbundes (DTB) gehören neben dem Barren der Sprung, Reck- und Stufenbarren auch der Schwebebalken dazu, ebenso wie Übungen am Boden - für Jungs dann auch noch der Parallelbarren.

Die jüngsten Turner von 18 Monaten an bis zu sechs Jahren bewiesen ihr Können zudem in einem fantasievoll aufgebauten "Dschungel-Parcours". Früh werden die kleinen Leute beim VfL integriert, die Übungsleiter der Turn-Abteilung sorgten dann auch noch für einen Auftritt von Hip-Hop-Tänzern.

Und irgendwie sah es bei den Meisterschaften in der Kurt-App-Halle aus wie in einem Boxring. Denn unten auf dem Boden saßen Wettkampfrichterinnen, die akribisch zu Papier brachten, wie gut die Buben und Mädchen an den jeweiligen Geräten waren.

Die Streetdance-Gruppe "Crazy Dancers" begleitete schließlich die erste Siegerehrung. Zahlreiche Sponsoren hatten für die Preise gesorgt - und die wurden an der Spitze wie folgt vergeben: Bei den Buben des Jahrgangs 2001 siegte Dominik Schuler. Bei den Jahrgängen 2004 bis 2005 war es Jonathan Leuze, an der Spitze der Jahrgänge 2006 und 2007 war Maximilian Herrmann siegreich. Beim Jahrgang 2008 durfte Constantin Schnaase aufs Treppchen steigen. Bei den Mädchen des Jahrgangs 2001 hatte Lara Gekeler die Nase vorn, beim Jahrgang 2003 Antonia Herdtner, beim Jahrgang 2004 Luisa Fock. Bei den 2005ern freute sich Franziska Ankele besonders, beim Jahrgang 2006 Melinda Birmann. Emily Castello gewann in der 2007er Altersklasse, beim Jahrgang 2008 war's Johanna Görlach. Leni Bilger siegte beim Jahrgang 2009.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen