Kiga Honau auf Platz drei

Er gehört zu den "nachhaltigsten Gärten", den die Kindergärten im Land haben - der evangelische Kindergarten in Honau. Er kam in einem Ideen-Wettbewerb des Landes nun auf Platz drei.

|
Bei der Preisverleihung (von links) Jeanette Sommer, Susanne Kromer und Minister Franz Untersteller.  Foto: 

"Kleine HeldeN! setzen Zeichen", so hieß der Wettbewerb. Und das taten vor allem die Eltern, aber auch die Erzieherinnen des Kindergartens in Honau. Sie kamen mit ihrem "Ländle-Projekt" auf Platz drei, denn beim Wettbewerb wurden sie für den "nachhaltigen Garten" ihres Kiga ausgezeichnet, der auf dem besagten "Ländle", etwas entfernt vom Kiga liegt. Vor den kleinen Honauern lag nur das "Spatzennest" in Esslingen und der Uniklinik-Kindergarten in Ulm, der erster wurde.

Die Preise und Urkunden verlieh am Montag Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) im Hospitalhof in Stuttgart. "Wenn wir unseren Kindern die richtigen Denkanstöße und den nötigen Raum zum Gestalten und Nachdenken geben, können sie sich zu Impulsgebern einer lebenswerten und gerechten Zukunft entwickeln", sagte Untersteller, der auch die Preise für "Gesundes Ernähren" verlieh.

Die Landesregierung lege großen Wert auf die Bildung für nachhaltige Entwicklung der Drei- bis Sechsjährigen, hieß es.

Und da haben die Honauer gut vorgelegt. Federführend war die Elternbeirätin Jeanette Sommer, erläuterte die Leiterin der Einrichtung, Susanne Kromer. Zur Vorgeschichte: Die Lichtensteiner Mühle hatte dem Kindergarten 2011 ein Stück "Ländle" zur Verfügung gestellt. Die Kinder hacken, säen, gießen, jäten - und ernten. Das Gemüse wird dann im Kiga zubereitet und gegessen. Die Kinder erwerben schon im Vorfeld spielerisch und altersgerecht theoretische Informationen, bevor sie selbst aktiv werden dürfen. Außerdem erfahren die Kinder natürlich, dass man für die Pflanzen sorgen muss. Hinzu kommt der direkte Kontakt zur Natur. Zu Erntedank freuen sich die Kinder, wenn sie dann mit ihren Körbchen das selbst angebaute Gemüse in die Kirche bringen dürfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen