Kampf gegen den nassen Tod

Der Vielzahl von Jubilaren war es geschuldet, dass die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Reutlingen der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) auf zwei Termine aufgeteilt wurde.

|
Die Jubilare für 50 und 60 Jahre: Klaus Votteler, Heinz-Peter Gerstenberg, Martin Klaus, Ute Kehrer, Karlheinz Schwenk, Willi Faiss sowie Vorsitzender der Ortsgruppe Günter Scheurer und Bezirksehrenvorsitzender Wolfgang Wagler. Foto: Privat

Am 16. März hatte der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Reutlingen, Günter Scheurer, zum organisatorischen Teil eingeladen, heißt es in einer Mitteilung der DLRG.

In seinem Bericht ging er kurz auf die Vorstandssitzungen, die Wanderausstellung zum 100-jährigen Jubiläum der DLRG, den Sachstand beim Vereinsheim "Schnorchel" und die offiziell wahrzunehmenden Termine ein.

Die technische Leitung konnte stolz auf 207 Teilnehmer im Bereich des Anfängerschwimmens verweisen, bei den Fortgeschrittenen auf 145. Zusätzlich zu den Bereitschaftsstunden leisteten die Rettungsschwimmer 243 Dienststunden im Reutlinger Freibad, boten Kurse für Erste-Hilfe und Rettungsschwimmen in den Reutlinger Bädern an.

Ein rühriges Team um die Jugendleiterin Dorothee Märkle bot 2013 für jede Altersklasse Aktivitäten: Rettungsvergleichswettkämpfe, Basteln, Ausflüge und Ausfahrten, Kinoabend, Jahresabschlussfeier und die Beschickung des Weihnachtsmarkts. Peter Seeger als Leiter Wirtschaft und Finanzen berichtete über ein ausgeglichenes Jahr 2013. Die größten Aufwandsposten waren die Ausgaben für den Schnorchel und die Aktivitäten zum DLRG-Jubiläum. Hier hat die Ortsgruppe im Juli 2013 ein großes Freibadfest mit Spielstraße, Musik, Schauübungen und Ausstellung auf die Beine gestellt. Verbunden mit dem Dank an alle Aktiven schloss der Vorsitzende Günter Scheurer das Geschäftsjahr 2013 nach erfolgter Entlastung des Vorstands.

Der zweite Termin stand im Zeichen einer Vielzahl von Jubilaren. Insgesamt konnte Günter Scheurer 47 Mitglieder der Ortsgruppe wegen ihrer langjährigen Mitgliedschaft einladen - 1245 Mitgliedsjahre. Der Ehrenvorsitzende des Bezirks, Wolfgang Wagler, dankte für die Unterstützung im Kampf gegen den nassen Tod und hob die Bedeutung der DLRG-Arbeit in den Bädern bei der Schwimmausbildung noch einmal deutlich hervor.

Rettungsschwimmer
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen