Jetzt sind die Gärtner dran

Nach dreimonatiger Bauzeit eröffnete OB Barbara Bosch gestern den neuen Kreisverkehr an der Sondelfinger Ortseinfahrt aus Richtung Reicheneck. Er ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Verkehrsberuhigung.

|
Fertigstellung des Kreisverkehrs: Gemeinsam trugen (von links) Werner Schenk, Barbara Bosch, Erste Bürgermeisterin Ulrike Hotz sowie Andreas Witzemann, Projektkoordinator beim städtischen Tiefbauamt, eine Absperrung zur Seite.  Foto: 

Während sich in Reutlingen mit dem Scheibengipfeltunnel die Hoffnung auf eine Verkehrsentlastung verbindet, prophezeien Planer in Sondelfingen eine Zunahme um rund 15 Prozent nach der Eröffnung des Tunnels. Daher hatte der Reutlinger Gemeinderat ein 1,1 Millionen schweres Paket mit verschiedenen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung in Sondelfingen auf den Weg gebracht.

Der Kreisverkehr am Ortsausgang der L 387a in Richtung Reicheneck als die Nummer "1a" wurde jetzt - zwei Monate früher als geplant - fertig. Der nach den Worten von Bosch "sicher umfangreichste Abschnitt" der einzelnen Maßnahmen bleibt allerdings noch zwei Wochen lang nur in einer Richtung befahrbar. Grund: Nachdem überraschend schnellen Baufortschritt als Folge des guten Wetters konnte jetzt sogar noch der Belag aufgebracht werden. "Das war Ende November nicht zu erwarten", sagte Tiefbauamtsleiter Arno Valin. Jetzt wird also bis Mitte Dezember noch die Bepflanzung angelegt. Danach ist die L 387 a wieder in beiden Richtungen befahrbar. Für den Kreisel sind Kosten in Höhe von 600 000 Euro veranschlagt, das Land beteiligt sich mit rund 75 000 Euro. Ferner stehen zudem Querungshilfen, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen und ein Radfahrsteifen auf dem Plan. Die längliche Form des Kreisverkehrs erlaubt es der Feuerwehr, bei Einsätzen zügiger durchzufahren. Ziel ist es, die Sondelfinger Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr so unattraktiv wie möglich zu machen, weil befürchtet wird, Autofahrer aus Richtung Stuttgart könnten von der B 464 durch Rommelsbach und Sondelfingen zum Scheibengipfeltunnel fahren. "Es war gut, dass die Entscheidung für den Tunnel und das Sondelfinger Ortsentwicklungskonzept zeitlich zusammen gefallen sind", freute sich Ortsbürgermeister Werner Schenk.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Raus aus der Einförmigkeit

Ein Ort für Street Art: Am Samstag ist der erste Erweiterungsbau für das soziokulturelle Zentrum franz.K seiner Bestimmung übergeben worden. weiter lesen