Innovationskraft prämiert

|

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wichtiges Zukunftsthema für die Unternehmen in Baden-Württemberg. Familienbewusste, lebensphasenorientierte Unternehmen steigern ihre Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte. Im Rahmen des landesweiten Projekts familyNET werden sie dabei durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie durch die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg unterstützt. So wurden am Dienstag bereits zum vierten Mal in Stuttgart Unternehmen mit dem familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ für ein familienfreundliches Personalmanagement ausgezeichnet.

„Ich hoffe mit dem Projekt werden weitere Unternehmen zum Nachahmen motiviert. Familienbewusste Personalpolitik ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der sowohl die Interessen der Arbeitgeber als auch die Belange und Bedürfnisse der Beschäftigten berücksichtigt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie trägt wesentlich zur Fachkräftegewinnung und -sicherung im Sinne einer modernen zukunftsorientierten Unternehmens- und Wirtschaftspolitik bei“, sagte Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bei der Verleihung des Prädikats.

Kleine und mittlere Unternehmen hätten, so Schütz weiter,  häufig nicht die personelle Ausstattung eines Großunternehmens und benötigten schnelle, direkte und unbürokratische Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Für Advanced Unibyte nahmen Michael Born, Vertriebs- und Marketingleiter, sowie Personalleiterin Teresa Monopoli das Prädikat mit Auszeichnung aus den Händen von Dr. Birgit Buschmann, Referatsleiterin Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, entgegen. familyNET hob insbesondere das Wertesystem bei AU hervor: Der Firmenslogan „Gut. Echt. Anders“ bilde die Grundpfeiler des Unternehmens und spiegle sich in allen Handlungsfeldern wider. Die Auszeichnung beziehe sich vor allem auf die Innovationskraft mit der AU neue Ideen wie die firmeneigene Kinderbetreuung, das neue „RestAUrant“ und organisatorische Veränderungen umsetzt. Die zukunftsorientierte Unternehmensstruktur und die allgemeingültigen Werte des Unternehmens würden gelebt und sind zusätzlich schriftlich in der Betriebsordnung, den „AU-Spielregeln“ festgehalten, hieß es in der Laudatio.

„Die Auszeichnung mit der Würdigung unserer Innovationskraft freut uns ganz besonders! Manch verrückte Idee setzen wir aus Überzeugung um, ohne genau zu wissen was es dem Unternehmen letztendlich bringen wird. So entstand der AU-TigeR, der ein ganz wichtiger Bestandteil von Advanced Unibyte ist, und nur so gelang die Realisierung unseres RestAUrants in dem täglich frisch gekocht wird. Wir haben viele neuen Ideen und freuen uns auf die Umsetzung!“, betonte Born.

26 Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Sozialwirtschaft wurden in der vierten Runde mit dem Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ für eine systematische familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Bewertet wurden dabei die Aktivitäten der Unternehmen in den Bereichen Führungskompetenz und Personalentwicklung, Arbeitsort, -zeit und -organisation, Kommunikation, geldwerte Leistungen, Service für Familien, Gesundheit sowie bürgerschaftliches Engagement. Mittlerweile sind rund 100 Unternehmen Prädikatsträger in Baden-Württemberg.

Neben Advanced Unibyte (Reutlingen) und der Metzinger Lechler GmbH finden sich unter den Ausgezeichneten aus der benachbarten Universitätsstadt Tübingen die Unternehmen „Die Zieglerschen – Nord – gemeinnützige GmbH – Karolinenstift“ sowie itdesign GmbH.
rab

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen