In über 30 Gruppen äußerst aktiv

Nach dem Motto "Wer rastet, der rostet" wird in der annähernd 1000 Mitglieder zählenden Turn-Abteilung des TSV Eningen Sport getrieben. Über 30 Gruppen sind in dem Bereich aktiv.

|
Die TSV-Turner mit (von links) Herbert Hlawon, Annegret Schöberle, Martin Röder, Michael Karrer und Jürgen Rupp. Foto: Klaus-Dieter Minke

In den Gruppen gibt es Sport und Fitness für Jung und Alt vom Kleinkind beim Eltern-und-Kind-Turnen bis hin zum fast neunzigjährigen Senior. Diese Aktivitäten der turnerischen Betätigung vom klassischen Turnen mit Mädels und Buben und Breitensport über diverse Trendsportarten bis hin zur speziellen gesundheitsintensiven Gymnastik wie "Sport nach Krebs" oder auch Yoga, Mobi-Gym, Body-Fit und Fitness-Gym für weibliche und männliche Interessenten wurden bei der Abteilungsversammlung im Vereinsheim bei der Wengen-Sportanlage beleuchtet.

Turn-Abteilungsleiter Martin Röder konnte hierzu zahlreiche Mitglieder willkommen heißen - unter anderem auch das TSV-Vorstands-Duo des Hauptvereins mit Günter Neuhäuser und Rainer Hawel.

Die einzelnen Übungsleiter gaben danach einen Überblick über das sportliche Treiben in den zahlreichen Gruppen. Sie erwähnten auch die Raumnot und das Problem der Trainer, da in manchen Gruppen Übungsleiter und auch Helfer fehlen.

Insgesamt zog Röder jedoch mit den Worten "Es macht Spaß in diesem Team" ein sehr positives Fazit über die Arbeit in der Turn-Abteilung. Man sei gut aufgestellt, habe sehr viele Gruppen und auch tolle Übungsleiter - und es mache Spaß, meinte der Turn-Abteilungsleiter. Den Zusammenhalt gelte es weiter zu fördern, weshalb man auch gemeinsame Aktionen wie Rafting, Wandern, Besuch von Liga-Wettkämpfen und Landesturnfest in Freiburg, Disc-Golf und mehr durchführe und auch für die Zukunft plane.

Lobend erwähnte er in dem Zusammenhang auch noch die Vereinsmeisterschaften und "die toll gelungene Turn-Gala einschließlich Deutsches Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar" und das JDSU-Jubiläum. In punkto Hallenbelegung sprach er auch neue Projekte wie Badminton und Basketball an, die gefragt seien. Er erwähnte in dem Zusammenhang auch, dass es mit den "Achalm-Fighters", einem Jiu-Jitsu-Verein in Eningen, nun aktuell eine neue Gruppe in der Turn-Abteilung gibt. Ansprechpartner ist hier Trainer Daniel Löffler, der unter Telefon: (07121) 6968640 zu erreichen ist.

Röder dankte allen für die Unterstützung und das Engagement, besonders dem Übungsleiterteam und nicht zuletzt auch seinem Abteilungsausschuss für die konstruktive und zuverlässige Mitarbeit.

Finanzreferent Jürgen Rupp sprach zwar von erhöhten Ausgaben, aber einem dennoch positiven Abschluss. Gute Arbeit wurde ihm von den Kassenprüfern bestätigt. Die Entlastung des Abteilungsvorstands einschließlich Ausschuss nahm TSV-Vorsitzender Günter Neuhäuser vor, der den Turnern gleichzeitig noch für die gut geleistete Arbeit zum Wohle des TSV Eningen und des Sports allgemein dankte. Bei den anschließenden Wahlen wurde Herbert Hlawon als stellvertretender Abteilungsleiter bestätigt, Frauenturnwartin ist Annegret Schöberle, Jugendwart Matthias Rossel, Jugendwartin Beatrix Hummel, Beisitzer Katrin Sonntag, Beisitzer (Webside) Michael Karrer und Beisitzerin "Marketing" ist Katrin Geiger.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk? Hat was!

Um sich ein Bild über die steigende Zahl von Abiturienten im Handwerk zu verschaffen, startete die Kammer eine Umfrage unter den aktuell 606 Abiturienten, die derzeit in der Region im Handwerk ausgebildet werden. 134 von ihnen, immerhin gute 22 Prozent, antworteten. weiter lesen