In Pfullingen hats den Reimers gefallen

Ein Hochzeitsfest "so wies sich gehört", besiegelte einst die Liebe von Irene und Walter Reimer. Jetzt feierten sie Eiserne Hochzeit im Seniorenzentrum.

|
Eine Liebe von Kindesbeinen an: Seit 65 Jahren sind Irene und Walter Reimer jetzt verheiratet. Foto: Anne Leipold

Weißes Hemd und Seppelhosen, so kam Walter Reimer immer die Treppe runter, erinnert sich Irene Reimer. Da war er noch "ein kleiner Steppke" und wohnte über ihrer Familie im selben Haus. Gemeinsam sind sie groß geworden. Gemocht hat Irene ihren Walter schon immer, sagt sie. Eine richtige Sandkastenliebe, die seit 65 Jahren als Ehe bestand hat.

Kaum war Irene mit ihren 21 Jahren volljährig, heirateten sie und der ein Jahr ältere Walter. Das war zum Kriegsende. Geheiratet haben sie "so wies sich gehört". Mit allen zusammen hätten sie gefeiert, blickt Irene zurück. Verwandte kamen von weiter her. "Meine Mutter hat alle versorgt", weiß sie noch und auch, dass alle Frauen fotografiert worden seien.

65 Jahre später besteht zwischen dem Ehepaar noch immer ein sehr starker Zusammenhalt. Einer kann nicht ohne den anderen. Was sie an ihm schätzt? Seine Beständigkeit und Zuverlässigkeit, ist Irenes Antwort, während sie seine Hand nimmt und sanft darüber streicht.

Die meiste Zeit ihres Lebens, bevor sie 1990 nach Pfullingen zogen, haben die gelernte Weberin und der Matrose in Sachsen in Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz gelebt und hier ihren Sohn großgezogen. Am Hafen hat sie auf ihren Mann warten müssen, der im Zweiten Weltkrieg auf dem Kriegsschiff, danach mit der Marine zur See fuhr. "Ich bin ein richtiger Seemann", sagt der heute 87-Jährige.

Vor zwei Wochen erlitt er einen Schlaganfall. Das Singen, Laufen und Reden fällt ihm seither schwer. Auch das Gehör und die Augen wollen nicht mehr so wie früher. Doch weiß er noch, wie gerne er Sport getrieben hat, Leichtathletik und Drei-Kampf mit Speerwerfen. Eine weitere Leidenschaft war sein Motorrad, eine Jawa. In Hohenstein-Ernstthal hat Reimer viele Rennen verfolgt, weiß Ralf Egenolf-Stohr, der Pflegedienstleiter des Seniorenzentrums St. Elisabeth. Besungen hat Walter Reimer vor allem die Schönheit seiner Frau, verrät Ingrid Lindner vom Seniorenzentrum. Hier lebt das Ehepaar seit einem Jahr. So kam Bürgermeister Alexander Schweizer und überbrachte die Glückwünsche von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Der vorherige Pfullinger Wohnsitz verleitete Bürgermeister Alexander Schweizer denn zu der Frage, wo es ihnen besser gefallen hätte, in Eningen oder Pfullingen. "Also in Pfullingen gefällt es uns sehr gut", war die prompte Antwort Walter Reimers. "In Pfullingen wars schön", bestätigt Irene. "Ich danke Ihnen für ihre Ehrlichkeit", blieb Schweizer da nur schmunzelnd zu sagen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen