In die Natur

Nachdem die Tennisschläger nun für sechs Monate "ruhen", wollten die Mitglieder des Tennisvereins Eningen Natur und Kultur entdecken.

|

Ziel war das Biosphärengebiet des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen. Mit dem Bus wurde das einstige Militärgebiet und jetzige Naturreservat erkundet. Ein "Trüp-Guide" führte die TVEler durch ausgewählte Wege und lieferte umfassende Informationen zum ehemaligen Militärbetrieb, zur Tier- und Pflanzenwelt und über das Dorf Grourn, das durch das Verlassen der Bewohner in den 30er Jahre ein besonderes Schicksal erfahren musste.

Frühere Beobachtungstürme stellen heute Aussichtspunkte dar, von denen die TVEler einen faszinierenden Blick auf das beindruckende Naturgelände und die Schwäbische Alb genießen konnten. Schafherden und die Herbstfärbung der Natur ummalten das Landschaftsbild.

Die TVEler erlebten gar, wie Blindgänger von Militärgeschossen detoniert wurden; auch für das SWR-Fernsehens war ein solches Ereignis berichtenswert. Man versteht nun, dass dieses doch gefährliche Gebiet nur auf speziellen Routen freigegeben werden kann.

Im ehemaligen Gruorner Schulhaus stärkte man sich mit Kaffee und Kuchen, um dann zum Alten Lager zu einer eineinhalbstündigen Wanderung aufzubrechen. Beim Abschluss im "Schützen" in Auingen sagte Vorsitzender Eberhard Geiger: "Die TVEler durften einen tollen Saisonabschluss erleben."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen