In den Fokus der Öffentlichkeit rücken

Am Samstag, 15. September, findet zum zweiten Mal der Tag des Handwerks statt. Das Motto lautet: "Wir sind Handwerker. Wir können das."

|

Handwerksorganisationen und Handwerksbetriebe werden deutschlandweit zeigen, was das Handwerk täglich für unsere moderne Gesellschaft leistet, heißt es in einer Mitteilung der Handwerkskammer Reutlingen. Denn das Handwerk ist allgegenwärtig in unserem Leben. Zuhause oder am Arbeitsplatz, beim Arztbesuch oder im Urlaub, wenn wir vor den Traualtar treten oder von einem lieben Menschen für immer Abschied nehmen müssen - in nahezu jeder Lebenssituation verlassen wir uns auf das Handwerk.

Bewusst sind wir uns dessen allerdings in den seltensten Fällen. Wer denkt schon an seinen Elektrotechniker, wenn er morgens das Licht anmacht oder an seinen Augenoptiker, wenn er zur Lesebrille greift? Für das Handwerk Grund genug, diese Leistungen einen Tag lang in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken.

"Wir Handwerker sind stolz auf das was wir leisten, und das wollen wir mit dem Tag des Handwerks selbstbewusst unterstreichen", erklärt Kammerpräsident Joachim Möhrle die Intention des Aktionstages. "Unser diesjähriges Motto Wir sind Handwerk. Wir können das. bringt das auf den Punkt", so Möhrle weiter.

Wie schon zur Premiere im vergangenen Jahr lässt es sich Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler nicht nehmen, bereits am 13. September gemeinsam mit dem deutschen Handwerkspräsidenten Otto Kentzler den offiziellen Startschuss für den zweiten Tag des Handwerks in Berlin zu geben.

Bei einem gemeinsamen Besuch der Handwerksausstellung vor dem Berliner Hauptbahnhof unterstreicht Rösler den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stellenwert "der Wirtschaftsmacht von nebenan". Die Freiluftausstellung soll anlässlich des Aktionstages insbesondere jungen Leuten verdeutlichen, was das Handwerk für sie zu bieten hat.

Die Handwerkskammer Reutlingen hatte bereits im Frühsommer alle Handwerksbetriebe in den Landkreisen Freudenstadt, Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und Zollernalb angeschrieben und angeboten, ein kostenloses Starterpaket mit Plakaten, Aufklebern, Luftballons und einem USB-Stick mit weiteren Materialien und Tipps anzufordern. Rund 700 Betriebe hatten dieses Angebot angenommen, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen