Immobilienpreise in der Stadt steigen weiter

|

Der „City-Report Reutlingen 2017“, der sich auf die Marktsituation in der Achalm­stadt bezieht, ist soeben erschienen. Hierin analysiert das IVD-Marktforschungsinstitut die Preisentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt der Stadt.

„Auch wenn die Bautätigkeit in Reutlingen seit einigen Jahren an Fahrt gewinnt, kann von einer Entspannung auf dem Wohnimmobilienmarkt noch nicht die Rede sein“, sagt Professor Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. „Die Kaufpreisanstiege bei Reihenmittelhäusern und Doppelhaushälften aus dem Bestand sind im Halbjahresvergleich hoch ausgefallen und liegen im Vergleich zur Erhebung des IVD-Instituts im Herbst 2016 bei +9,1 Prozent, beziehungsweise +7,7 Prozent.

Der Kaufpreis für ein freistehendes Einfamilienhaus liegt im Frühjahr 2017 im Durchschnitt bei 470 000 Euro, für eine Doppelhaushälfte bei 420 000 Euro und für ein Reihenmittelhaus bei 360 000 Euro.

Für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand werden aktuell 2350 Euro/m² und für eine neuerrichtete Wohnung 3430 Euro/m² bezahlt. Im Wohnungsbereich gibt es einen Nachfrageüberhang, was sich durch die konkurrierende Nachfrage von Eigennutzern und Kapitalanlegern preissteigernd auswirkt.

„Im Mietbereich ist die Situation weiter angespannt. Das relativ hohe Mietniveau geht mit dem Mangel sowohl an kleineren Wohnungen für Ein- und Zweipersonenhaushalte, sowie an großzügigen, familiengerechten und bezahlbaren Wohnungen einher“, so Christoph Landgraf, Vorstandsmitglied des IVD Süd. „Das Angebot an Einfamilienhäusern zur Miete ist sehr knapp, die Nachfrage kann kaum befriedigt werden.“Die deutlichsten Anstiege gibt es bei Neubauwohnungen und Doppelhaushälften aus dem Bestand,  hier liegen die Zuwachsraten bei +5,4 beziehungsweise 3,4 Prozent. Die Mieten für Altbauwohnungen mit gutem Wohnwert liegen in Reutlingen im Frühjahr 2017 bei 9,20 Euro/m², für Wohnungen aus dem Bestand bei 9,50 Euro/m² und für Neubauwohnungen bei 11,70 Euro/m². Für ein Reihenmittelhaus werden aktuell 1050 Euro und für eine Doppelhaushälfte durchschnittlich 1530 Euro bezahlt.

Info Der „City-Report Reutlingen 2017“ kann auf www.ivd-sued-shop.de oder beim IVD-Institut (Gabelsbergerstraße 36, 80333 München, Telefon  (089) 29 08 20 20, info@ivd-institut.de) erworben werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen