Im Mai ist Eröffnung

|
Peter Hinneberg, Leiter des Seniorendomizils, und Wolfgang Frühschütz, Compassio-Geschäftsführer, besuchen Bürgermeister Rudolf Heß. Foto: Privat

Im Seniorendomizil Haus Ursula in der Römerstraße in Pfullingen sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Anfang Mai ist Eröffnung. Bei Peter Hinneberg, zukünftiger Einrichtungsleiter, laufen die Vorbereitungen zur Eröffnung bereits auf Hochtouren. In diesen Tagen hat er sein provisorisches Büro im Haus Ursula bezogen. Von dort aus managt Hinneberg den weiteren Aufbau der Einrichtung. Sein erster offizieller Termin führte ihn zu Bürgermeister Rudolf Heß. Gemeinsam mit Wolfgang Frühschütz, Geschäftsführer der Compassio GmbH & Co. KG in Ulm, informierten sie zum aktuellen Stand.

Bis zur Eröffnung ist noch einiges zu tun am Bau und drum herum. Personalakquise, Beratungs- und Bewerbergespräche führen, Interessentenanfragen bearbeiten, Dienstpläne, Strukturen und Abläufe entwickeln und aufbauen, Lieferanten auswählen, Prospekte und Flyer entwickeln und vieles mehr, steht auf dem Programm. Im Haus Ursula entstehen 65 neue Arbeitsplätze in den Bereichen Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft, Technik und Verwaltung. Ab Mai werden neben Pflegefachkräften auch ungelernte Hilfskräfte dringend gesucht. Das anstehende Arbeitspensum ist für den 51-jährigen Einrichtungsleiter kein Problem. Beim Träger Compassio arbeitet Hinneberg bereits seit 2010. Hinneberg freut sich auf die Arbeit in Pfullingen.

Vorstellungsbesuche bei den ortsansässigen Apotheken, Ärzten und Therapiepraxen sind in Planung. Im April werden Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung angeboten sowie ein Tag der offenen Tür am Sonntag, 4. Mai.

Das Haus Ursula bietet 85 Plätze für Dauerpflege, Kurzzeitpflege und Tagespflege an. Darüber hinaus gibt es täglich einen offenen Mittagstisch für Senioren aus der Umgebung. Das Café wird auch für externe Besucher nachmittags geöffnet sein. Die hauseigene Küche kocht täglich frisch. Schwerpunkt beim Träger Compassio liegt auf der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz. Kleine Wohngruppen bieten einen familiären Rahmen. Menschen mit Demenz werden integriert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen