Im Kirchenbezirk geht eine Ära zu Ende

Sehr emotional und sehr persönlich wurde Monika Feldhahn aus ihrem Posten als Kopf der Psychologischen Beratungsstelle in der Tübinger Straße verabschiedet. Nachfolgerin ist Dagmar Kühnlenz-Weidmann.

|
Monika Feldhahn (Mitte) wurde als Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle verabschiedet.  Foto: 

"Im Kirchenbezirk geht eine Ära zu Ende", betonte Dekan Marcus Keinath am Freitagabend bei der Feierstunde zur Verabschiedung von Monika Feldhahn. 31 Jahre lang war die Psychologin in der Reutlinger Evangelischen Beratungsstelle, 1992 wurde ihr die Leitung übertragen. Nach Feldhahns eigenen Worten hat sie in den mehr als drei Jahrzehnten rund 3000 Menschen beraten - dafür dankte sie ausdrücklich, "dass sich die Menschen in der Beratung mir anvertraut haben".

Die Psychologin war aber nicht nur in ihrem Beruf - "den ich immer als Berufung verstanden habe", wie sie selbst betonte - "eine vielfach ausgewiesene Fachkraft", so Reutlingens Dekan. Auch darüber hinaus engagierte sie sich für die vom Leben benachteiligten und bestraften Menschen - so hat sie etwa den Reutlinger Verein "Wirbelwind" mit aufgebaut, der sich um sexuell missbrauchte Kinder kümmert. Reinhard Sellmann von der Landesstelle der Psychologischer Beratungsstellen hob Feldhahns Einfluss auf die "überregionale Beratungsarbeit" hervor.

Kreis-Sozialdezernent Andreas Bauer lobte ebenfalls die Kooperation mit Monika Feldhahn, die "immer harmonisch" gewesen sei. Er dankte dafür, "was Sie für die Kinder und Jugendlichen im Landkreis getan haben". Eines sei auf jeden Fall klar: "Das Leben ohne Sie wird nicht mehr ganz so bunt sein", spielte Bauer augenzwinkernd auf die roten Haare der Psychologin an. Natürlich durfte auch das Team der Psychologischen Beratungsstelle bei dieser sehr persönlichen Verabschiedung nicht fehlen: Auch hier ging es sehr emotional zu, die Arbeitsatmosphäre in der Tübinger Straße scheint wirklich sehr harmonisch gewesen zu sein.

Als heutiger Träger der Psychologischen Beratungsstelle verabschiedete sich auch der Diakonieverband (DV) mit seinem Leitungsteam von Monika Feldhahn - Günter Klinger hatte als DV-Geschäftsführer auf die drei Trägerwechsel hingewiesen, die die Beratungsstelle in den zurückliegenden 30 Jahren durchgemacht hatte. Feldhahn habe sich stets auf die jeweils neuen Gegebenheiten eingestellt, die Beratungsstelle weiter entwickelt und dabei stets das Wohl der Klienten im Blick gehabt. Auch deshalb, so Klinger: "Abschied nehmen, heißt Ehrerbietung erweisen."

"Kaum zu fassen, in zwei Wochen beginnt mein Ruhestand", sagte Monika Feldhahn und leitete damit über zu einer eigenen Geschichtsdarstellung: Von ihren Eltern, die sich im Krieg in einem Lazarett kennenlernten, über Flucht, Tod, Trennung und Wiederfinden bis zu ihrem eigenen Studium der Psychologie, um ihre persönliche Geschichte aufzuarbeiten. So sehr sie ihre Tätigkeit in der Beratungsstelle geliebt habe - "ich freue mich, künftig nicht mehr die Entwicklungsprozesse anderer mittragen zu müssen", sagte Feldhahn am Freitagabend. Sicher sei sie im Übrigen, mit Dagmar Kühnlenz-Weidmann die richtige Nachfolgerin aus der eigenen Reihe in der Tübinger Straße gefunden zu haben. "Ich freue mich auf meine Aufgabe", betonte die Diplom-Pädagogin Kühnlenz-Weidmann an diesem Abend, den das Modern Jazz Quintett aus Reutlingen musikalisch umrahmt hatte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen