IKK-Seminar: Sucht am Arbeitsplatz

|

Die Abhängigkeit von legalen und illegalen Suchtstoffen ist keine Privatsache: Suchterkrankungen von Mitarbeitern werden zunehmend zum Problem für Betriebe. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) geht davon aus, dass zehn bis 15 Prozent aller Beschäftigten Suchtprobleme haben, heißt es in einer Mitteilung der IKK: Rund sieben Prozent sind behandlungsbedürftig krank, rund acht Prozent missbrauchen Suchtstoffe derart, dass es zu Auffälligkeiten im Betrieb kommt.

Suchtbedingte Ausfälle und Fehler stören den Arbeitsablauf und gefährden das Image des Betriebes. Wirtschaftliche Nachteile entstehen und das Betriebsklima leidet. Außerdem ist die Zukunft des Betroffenen existenziell bedroht. Wegschauen hilft weder dem suchtkranken Mitarbeiter noch dem Betrieb.

Das Online-Seminar "Sucht am Arbeitsplatz" der IKK classic führt in die Problematik ein und vermittelt praxisnahe Hilfen, die den Arbeitgeber in seiner Fürsorgepflicht unterstützen. Der IKK-Suchtexperte Andreas Rieker nennt Zahlen, Daten und Fakten zu den legalen Suchtstoffen, insbesondere Alkohol und Nikotin. Er erklärt, wie eine Suchtproblematik bei Mitarbeitern erkannt werden kann, und stärkt die Handlungskompetenz im Umgang mit Betroffenen.

Info Das Online-Seminar findet am Dienstag, 27. Januar, von 14 bis 16 Uhr statt. Anmeldung unter www.ikk-classic.de/seminare . Die Teilnahme ist kostenfrei.

Über die Krankenkasse

Die IKK classic ist mit rund 3,6 Millionen Versicherten die sechstgrößte deutsche Krankenkasse und das führende Unternehmen der handwerklichen Krankenversicherung. Die Kasse mit Hauptsitz in Dresden ist mit rund 7000 Beschäftigten an bundesweit mehr als 300 Standorten tätig. Ihr Haushaltsvolumen beträgt über zehn Milliarden Euro.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein kleines Wattestäbchen reicht

Bei der Spendenaktion für den zweijährigen Joel bereicherten 1324 Freiwillige mit ihrer Speichelprobe die weltweite Stammzellen-Datei. weiter lesen