IHK: Rassler bleibt Vorsitzender

Max Richard Freiherr Rassler von Gamerschwang, Inhaber von Hotel/Restaurant Schloss Weitenburg, bleibt Vorsitzender des IHK-Tourismusausschusses. Als Stellvertreter wurde Dieter Wetzel vom Hotel Restaurant Schwanen in Metzingen im Amt bestätigt.

|

Max Richard Freiherr Rassler von Gamerschwang, Inhaber von Hotel/Restaurant Schloss Weitenburg, bleibt Vorsitzender des IHK-Tourismusausschusses. Als Stellvertreter wurde Dieter Wetzel vom Hotel Restaurant Schwanen in Metzingen im Amt bestätigt. Für den früheren Dehoga-Präsidenten Peter Schmid, der als Stellvertreter nicht mehr antrat, wurde Dr. Anja Hoppe, Verwalterin der Burg Hohenzollern, neu in den Ausschussvorstand gewählt. Der Ausschuss hat sich für die neue Wahlperiode ein Arbeitsprogramm gegeben. Ambitioniertestes Projekt ist eine Gästecard für die Schwäbische Alb. Sie soll Funktionen haben, die vom Zimmerschlüssel bis zur Verkehrsverbundkarte reichten. Zur Umsetzung wird eine Arbeitsgruppe aus Hoteliers, Verkehrsträgern und weiteren Ausschussmitgliedern gegründet. Den IHK-Tourismusausschuss gibt es seit 2006.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen