Hochwasserhilfe

Tag für Tag wird immer deutlicher, welche großen Schäden das Hochwasser am 24. Juni verursacht hat. Jetzt wird ein Spendenkonto eingerichtet.

|
Vorherige Inhalte
  • Hochwasser 1/2
    Hochwasser Foto: 
  • Nur einer von vielen Schäden, die das Hochwasser angerichtet hat: die Brücke am Schloss. 2/2
    Nur einer von vielen Schäden, die das Hochwasser angerichtet hat: die Brücke am Schloss. Foto: 
Nächste Inhalte

Über die eingerichtete E-Mail-Adresse erhält die Stadtverwaltung täglich neue Hinweise oder Schadensschilderungen von betroffenen Mitbürgern, so Bürgermeister Michael Schrenk. Die Solidarität untereinander und auch die Bereitschaft, zu helfen, seien weiterhin sehr groß. Dort, wo die öffentliche Hand nicht helfen könne und wo auch keine Versicherung einspringe, wolle man nun auf andere Art und Weise helfen. „Wir haben uns dazu entschlossen, ein Spendenkonto einzurichten, um Bedürftigen, die bei dem Hochwasser alles Hab und Gut verloren haben, schnell und unbürokratisch helfen zu können.“ Wer diese Aktion unterstützen möchte, wird gebeten, seine Spende auf folgendes Konto zu überweisen: Empfänger: Stadt Pfullingen, IBAN: DE48 6405 0000 0000 0080 64, Verwendungszweck: Hochwasser 2016.

Man sollte beim Verwendungszweck Namen und Adresse angeben, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Zudem findet am 5. August eine Benefizveranstaltung zugunsten der Hochwasserhilfe 2016 statt. In den Pfullinger Hallen wird der bekannte Gitarrist Werner Dannemann auftreten. Zusammen mit Bernd Berroth (Bass), Peter Knapp (Schlagzeug) und Daniela Epple (Gesang) wird Dannemann Stücke von seiner aktuellen CD „Woman“ und natürlich auch Klassiker von Cream und Jimi Hendrix spielen.

Außerdem bieten einige Firmen und Hersteller im Zuge der Hochwasserhilfe 2016 für Betroffene, Aktionen mit Rabatten beim Neukauf, oder der Reparatur von Geräten an. „Die ortsansässigen Betriebe beraten hierzu gerne. Die Antragsformulare können Sie auf der Homepage der Stadt Pfullingen herunterladen“, teilt die Verwaltung mit. Fragen und Schadensmeldungen können weiterhin an die E-Mail Adresse Unwetter2016@pfullingen.de gerichtet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Unwetter Pfullingen

Das Unwetter in Pfullingen hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Alles dazu finden Sie hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen