Hintergrund: Multifunktion

|

Bislang schon BWKG-Präsident in Stuttgart, nun Präsident der Deutschen Krankenhaus-Gesellschaft in Berlin: "Sind Sie als Landrat denn nicht ausgelastet?", habe ich Thomas Reumann gefragt (dazu nebenstehender Artikel).

Er lacht und bekennt: "Ich bin mit Leib und Seele Landrat - das ist der schönste Beruf der Welt!" Doch es sei für den Kreis halt auch wichtig, auf Landes- und Bundesebene die Krankenhäuser zu vertreten und persönliche Erfahrungen einzubringen. Die Mehrfachbelastung "geht nur mit einem ganz tollen Team, das dafür die Freiräume schafft", lobt er sein Umfeld im Reutlinger Landratsamt.

Und Reumann muss Prioritäten setzen, "anders geht das nicht mehr". Loslassen heißt das auf Pädagogen-Deutsch. Längst ist der Landrat nicht mehr ständig in allen Bereichen unterwegs, er hat beispielsweise den Vorsitz in der Tourismus-Organisation abgegeben und im Verkehrsverbund Naldo, konzentriert sich ansonsten auf seine durchaus spannende Haupttätigkeit als Landrat. Dafür verschafft der versierte Kommunalpolitiker auf Landes- und Bundesebene Krankenhaus-Managern und Gesundheits-Politikern durchaus auch neue Sichtweisen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen